Start > Deutschland > Immer weniger Deutsche bewerben sich als EU-Beamte

Immer weniger Deutsche bewerben sich als EU-Beamte

Immer weniger Deutsche bewerben sich laut eines Zeitungsberichts als EU-Beamte. EU-Personalkommissar Günther Oettinger (CDU) sagte „Bild“ (Dienstag): „Der Anteil der deutschen Bewerber ist mit sechs Prozent erschreckend gering, dabei machen die Deutschen 16 Prozent der Bevölkerung aus.“ Dem „Bild“-Bericht zufolge kommen 2.149 der 29.881 Bediensteten der EU-Kommission aus Deutschland.

Damit stellen die Deutschen derzeit 7,2 Prozent aller Beschäftigten. Oettinger verteidigte vor dem Hintergrund der geringen Bewerberzahlen die üppigen Gehälter der Eurokraten. Sie seien „absolut angemessen“. Oettinger: „Wir müssen ein attraktiver Arbeitgeber sein, um gut ausgebildete, mehrsprachige Bewerber zu finden. Es fällt uns heute schon schwer, genügend Interessenten aus allen Mitgliedsländern zu finden.“ Eine Kürzung der Gehälter wäre nach Ansicht des EU-Kommissars „völlig falsch und würde die geographische Balance ins Wanken bringen“.

Foto: EU-Parlament in Brüssel, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Schäuble will eigenen Vorschlag für Wahlrechtsreform präsentieren

Die Verhandlungen über eine Wahlrechtsreform auf Bundesebene sind festgefahren – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) will …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.