Start > Ratgeber – Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Ratgeber – Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Der Ratgeber von wirtschaft.com informiert Sie über Verbraucherthemen und Konsumentenschutz. Sparen Sie Geld und bekommen Sie Recht.

Studie: Riester-Vorsorge ein Flop

Die staatlich geförderte Riester-Vorsorge scheitert bisher daran, die Rentenlücken der Deutschen auszugleichen. Das geht aus einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervor, über die die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet. Demnach wird die Hälfte der 55- bis 64-Jährigen Arbeitnehmer nicht genug Rente erhalten, um ihren aktuellen Konsum inklusive Wohnen zu …

Jetzt lesen »

Wärmepumpentrockner – längst keine Stromfresser mehr

In keinem Haushalt darf eine Waschmaschine fehlen. Im Vergleich dazu befinden sich nur rund in 50% aller deutschen Haushalte Wäschetrockner. Die Geräte, die vor wenigen Jahren noch als echte Stromfresser verpönt waren, haben diesen Titel abgelegt, dank moderner Technologien. Der Wärmetrockner stellt heute die effizienteste Variante dar, wenn es darum …

Jetzt lesen »

Zahlreiche Apps erfüllen Datenschutzanforderungen nicht

Zahlreiche der gängigen Apps werden den neuen Datenschutzanforderungen nicht gerecht. Das ergab eine Analyse von 58 der beliebtesten Messenger-, Shopping- und Sharing-Apps, die das „Handelsblatt“ in Auftrag gegeben hat. Geprüft wurden die Programme demnach mit dem „Datenschutzscanner“. Diese Anwendung wurde durch ein Forschungskonsortium aus dem Institut für Angewandte Informatik, media …

Jetzt lesen »

Studie: 80 Prozent aller Rückenoperationen sind überflüssig

Acht von zehn Rücken-Operationen in Deutschland sind unnötig. Das zeigt eine Untersuchung der Techniker Krankenkasse (TK), über welche die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) berichten. Die Krankenkasse hatte die Angaben eines speziellen Zweitmeinungsangebots ausgewertet. Dabei können Patienten die Notwendigkeit einer Wirbelsäulen-Operation in Schmerzzentren überprüfen lassen. 79 Prozent der 2.400 Teilnehmer bekamen …

Jetzt lesen »

Autofahrer werden häufiger von Inkassofirmen unter Druck gesetzt

Deutsche Autofahrer werden nach Urlaubsreisen zunehmend von privaten Inkassofirmen bedrängt, die im Auftrag ausländischer Behörden oder Kommunen Bußgelder wegen Verkehrsvergehen eintreiben. „Aus harmlosen 10-Euro-Knöllchen wegen Parkverstößen werden Forderungen über 400 Euro, mit Androhung von Schufa-Einträgen“, sagte ADAC-Jurist Michael Nissen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). An der Spitze stünden Touristenstädte in …

Jetzt lesen »

BGH stärkt Passagierrechte bei Flughafen-Streiks

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Passagieren eines annullierten Flugs auch dann ein Anspruch auf Ausgleichszahlung zustehen kann, wenn die Passagierkontrollen am Startflughafen bestreikt wurden und deshalb nicht alle Passagiere den Flug erreichen konnten. Der Kläger und seine Ehefrau hatten bei dem beklagten Luftverkehrsunternehmen für den 9. Februar 2015 einen Flug …

Jetzt lesen »

Weihnachtsfeier: Ideen für ein fulminantes Fest

Die Advents- und Weihnachtszeit steht bald wieder vor der Tür und mit ihr auch diese ganz besondere Atmosphäre. Diese besinnliche Zeit wird von Unternehmen und Betrieben genutzt, um für Belegschaft eine fulminante Weihnachtsfeier zu organisieren. Dabei gehen die Ideen weit auseinander: von stimmungsvoll bis unkonventionell. Weihnachten bietet den passenden Rahmen …

Jetzt lesen »

Fake-Shops: Bestellt und nicht geliefert …

Die Verbraucherzentralen warnen vor sogenannten Fake-Shops. Laut einem heute veröffentlichten Bericht bei tagesschau.de sind 4,4 Millionen Bundesbürger schon einmal Opfer von Fake-Shops geworden (Umfrage der Organisation „Marktwächter Digitale Welt“). Die Brandenburgische Verbraucherzentrale vermutet, dass es eine Million solcher Fake-Shops im Netz gibt. Viele dieser „Shops“ haben sogar eine deutsche Domain, …

Jetzt lesen »

Griff zum Handy im Schwimmbad ist riskant

Eltern achten beim Badeausflug eher auf ihre Smartphones als auf ihre Kinder. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Michael Schad vom Bundesverband Deutscher Schwimmmeister kritisiert, viele Eltern sähen Schwimmbäder als eine Art Kita an. Der FAS sagte er: „Sie kommen mit einer hohen Erwartungshaltung und glauben, die Verantwortung für …

Jetzt lesen »