Start > News zu Alfa

News zu Alfa

Alfa Romeo ist ein zum Fiat-Konzern gehörender Automobilhersteller, der bis 1986 eigenständig war. Im Konzern Fiat ist Alfa Romeo neben Lancia als Marke für gehobene Ansprüche angesiedelt, die im Unterschied zu ihrer Schwestermarke sportlich orientiert ist.

Lucke kritisiert Petry: Neues Projekt “völlig verkorkst”

AfD-Gründer Bernd Lucke sieht keine Perspektive in der Parteienlandschaft für Frauke Petrys Neugründung “Die blaue Partei”. “Ich halte das Projekt für völlig verkorkst”, sagte Lucke dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Samstagsausgaben). “Petry hat sich inhaltlich von keiner einzigen AfD-Position abgegrenzt.” Lucke zweifelt an einer inhaltlichen Wandelung Petrys: “Mich würde es sehr wundern, …

Jetzt lesen »

Irrational, Kommentar zu Fiat Chrysler von Sebastian Schmid

Gerüchte, dass chinesische Autobauer an der Übernahme von Fiat Chrysler (FCA) interessiert sein könnten, machen schon länger die Runde. Nun konkretisieren sie sich: Great Wall Motors, ein Autobauer aus dem Reich der Mitte, ist an den italoamerikanischen Autobauer herangetreten, um über einen Kauf der Premiummarke Jeep zu sprechen. Der Aktienkurs …

Jetzt lesen »

Ex-AfD-Vize Henkel hält Höcke-Rauswurf für unwahrscheinlich

Der ehemalige AfD-Vizesprecher Hans-Olaf Henkel glaubt nicht daran, dass das Ausschlussverfahren gegen den Thüringer Landes- und Fraktionschef Björn Höcke von Erfolg gekrönt sein wird. “Das Bundesschiedsgericht wurde inzwischen mehrheitlich mit Rechtsaußen besetzt”, sagte Henkel der “Welt”. Ein Ausschluss Höckes aus der Partei sei deswegen “kaum vorstellbar”. Der AfD-Bundesvorstand hatte am …

Jetzt lesen »

Partei Alfa will mit anderen Parteien fusionieren

Die nach der Spaltung von der AfD gegründete Partei “Allianz für Fortschritt und Aufbruch” (Alfa) will mit anderen Parteien fusionieren, um ihre Chancen bei den kommenden Landtagswahlen und der Bundestagswahl 2017 zu erhöhen, die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen. Entsprechende Informationen des “Handelsblatts” bestätigte die Alfa-Bundesvorsitzende Ulrike Trebesius. “Wir führen im Moment …

Jetzt lesen »

Alfa: Lucke Spitzenkandidat für Bundestagswahl

Bernd Lucke ist zum Spitzenkandidaten der “Allianz für Fortschritt und Aufbruch” (Alfa) gewählt worden. Auf dem Bundesparteitag in Demmin in Mecklenburg-Vorpommern wurde der AfD-Mitgründer ohne Gegenkandidaten gewählt. Für die Kandidatur verzichtete Lucke auf den Parteivorsitz, den die bisherige Generalsekretärin Ulrike Trebesius übernahm. Sie benannte als Kernthemen der Partei Reformvorschläge für …

Jetzt lesen »

Henkel nennt Gaulands Aussagen “wahnwitzig und rassistisch”

Hans-Olaf Henkel, ehemals stellvertretender AfD-Vorsitzender und heute EU-Abgeordneter der “Allianz für Fortschritt und Aufbruch” (Alfa), hat die Aussagen des AfD-Vizechefs Alexander Gauland zum Fußballnationalspieler Jérôme Boateng scharf kritisiert: “Die wahnwitzigen und rassistischen Äußerungen von Alexander Gauland sind Teil einer Strategie der AfD”, sagte Henkel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Eskalation …

Jetzt lesen »

Lucke kritisiert Islam-Forderungen der AfD als “populistisch”

Der frühere AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat sich in die Debatte über den Anti-Islam-Kurs der Partei eingeschaltet und den Kurs den eingeschlagenen Kurs scharf kritisiert. “Mit populistischen Forderungen wie Minarettverboten oder islamischen Gottesdiensten nur in deutscher Sprache fördern wir nur die Radikalisierung von Muslimen”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Dienstag-Ausgabe). “Sie …

Jetzt lesen »

Lucke kritisiert Islam-Forderungen der AfD als populistisch

Der frühere AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat sich in die Debatte über den Anti-Islam-Kurs der Partei eingeschaltet und den Kurs den eingeschlagenen Kurs scharf kritisiert: “Mit populistischen Forderungen wie Minarettverboten oder islamischen Gottesdiensten nur in deutscher Sprache fördern wir nur die Radikalisierung von Muslimen”, sagte er der “Berliner Zeitung” (Dienstagsausgabe). “Sie …

Jetzt lesen »

AfD: Pretzell will Mitglied der EKR-Fraktion im EU-Parlament bleiben

Der AfD-Politiker Marcus Pretzell will dem Beispiel seiner zur EFDD-Fraktion übergetretenen Parteikollegin Beatrix von Storch zunächst nicht folgen. “Ich lege die Entscheidung über mein zukünftiges Agieren im EU-Parlament in die Hände des nächsten AfD-Bundesparteitages”, sagte Pretzell der “Bild”-Zeitung. Fraktionsmitgliedschaften seien schließlich Koalitionsfragen, die alle Mitglieder betreffen. Pretzell betonte jedoch, zuvor …

Jetzt lesen »