Start > News zu Altersarmut

News zu Altersarmut

Führende Gewerkschafter sehen Berührungspunkte mit “Jamaika”

Spitzenvertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) sehen nach dem SPD-Wahldebakel durchaus auch Anknüpfungspunkte mit einem Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen. In der Endphase des Wahlkampfs sei offensichtlich geworden, dass der Blick auf wichtige Zukunftsthemen wie Bildung oder Digitalisierung völlig fehlte, sagte der Chef der IG BCE, Michael Vassiliadis, dem “Handelsblatt” …

Jetzt lesen »

18 Prozent der Minijobber zahlen in Rentenkasse ein

18 Prozent der Minijobber im gewerblichen Bereich zahlen in die Rentenkasse ein. In Privathaushalten sind es sogar nur etwas über 14 Prozent, berichtet die “Neue Osnabrücker Zeitung” (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Angaben des Bundesarbeitsministeriums zu einer Anfrage der Grünen-Bundestagsabgeordneten Brigitte Pothmer. Die Arbeitsmarktexpertin zeigte sich alarmiert, dass sich über 80 …

Jetzt lesen »

Umfrage: Arbeitnehmer offen für höhere Rentenbeiträge bei besseren Leistungen

Knapp zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland würden laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa einen höheren Beitragssatz zur Rentenversicherung akzeptieren, wenn sich dafür auch die Rentenleistungen verbessern. Zugleich plädiert eine deutlich Mehrheit der Beschäftigten dafür, bereits jetzt weitere Rentenreformen anzugehen, so ein Ergebnis der Befragung im Auftrag des Deutschen …

Jetzt lesen »

Bundesregierung: Altersarmutsrisiko in NRW deutlich gestiegen

Die Gefahr der Altersarmut hat im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen nach Daten der Bundesregierung deutlich stärker zugenommen als im Bundesdurchschnitt. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, berichtet die “Rheinische Post” (Dienstagsausgabe). Demnach stieg die sogenannte Armutsrisikoquote – der Anteil derer, die ein Einkommen von …

Jetzt lesen »

Wagenknecht kritisiert Format des TV-Duells

Die Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, bezweifelt den Nutzen eines TV-Duells im althergebrachten Format. Die Fernsehdebatte zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihrem Herausforderer Martin Schulz (SPD) sei gewesen “wie der gesamte Wahlkampf: spannungsfrei, erwartbar, großkoalitionär”, schreibt Wagenknecht in einem Beitrag für “Zeit-Online”. Nur an wenigen Stellen seien …

Jetzt lesen »

Bsirske hält Sparpolitik der Bundesregierung für “großen Fehler”

Der Chef der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirkse, hält den eingeschlagenen Sparkurs für eine “große Fehlleistung” der Großen Koalition. “Der Investitionsstau insgesamt summiert sich auf dreistellige Milliardenbeträge”, sagte Bsirkse dem “Kölner Stadt-Anzeiger” (Montagsausgabe). “In einer Negativzins-Phase, in der man mit der Aufnahme von Krediten und Staatsanleihen nicht nur Geld bekommt, sondern …

Jetzt lesen »

Bildungschancen sind laut Umfrage wichtigstes Thema

Für die Bundesbürger sind weder die Zuwanderung noch die Elektromobilität wahlentscheidende Themen, sondern Bildung, Altersarmut und Kriminalität. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag von “Bild am Sonntag” halten 75 Prozent der Deutschen die Schaffung gleicher Bildungschancen für alle Kinder für äußerst oder sehr wichtig für ihre Stimmabgabe bei …

Jetzt lesen »

Emnid-Umfrage: Deutsche nennen Klimawandel als ihre größte Sorge

Knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl nennen die Deutschen als ihre größte Sorge den Klimawandel. Das ergab eine Umfrage des Instituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe. Danach geben 71 Prozent der Befragten an, die Veränderung des Weltklimas mache ihnen persönlich besonders große Sorgen. 65 Prozent führen neue Kriege als …

Jetzt lesen »

Kramp-Karrenbauer verlangt Nachbesserung bei der Mütterrente

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat eine Nachbesserung bei der Mütterrente verlangt. “Frauen sollten die Rentenzahlungen, die sie für die Kindererziehung erhalten, auf die Grundsicherung oben drauf bekommen”, sagte sie der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe). Derzeit werde bei Frauen, die in der Grundsicherung leben, die Mütterrente angerechnet. Davon seien nicht …

Jetzt lesen »