Start > Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Bafin

Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Bafin

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ist eine rechtsfähige Bundesanstalt mit Sitz in Frankfurt am Main und Bonn. Sie untersteht der Rechts- und Fachaufsicht des Bundesministeriums der Finanzen.
Die BaFin beaufsichtigt und kontrolliert als Finanzmarktaufsichtsbehörde im Rahmen einer Allfinanzaufsicht alle Bereiche des Finanzwesens in Deutschland. Diese Funktionen und Tätigkeiten werden „nur im öffentlichen Interesse“ wahrgenommen.

Studie: Bürgerversicherung würde Privatversicherer deutlich entlasten

Die Zusammenführung der gesetzlichen mit der privaten Krankenversicherung in eine Bürgerversicherung würde die Privatversicherer laut einer Studie im Schnitt um 40 Prozent entlasten, gesetzlich Versicherte dagegen spürbar belasten. Deren (Zusatz-)Beitragssätze müssten bei einer Bürgerversicherung um durchschnittlich 1,5 Prozent steigen, berichtet die “Rheinische Post” (Samstagsausgabe) unter Berufung auf eine Untersuchung des …

Jetzt lesen »

Bafin prüft “Cum-Cum”-Risiken bei Banken

Drohende Rückzahlungsforderungen im Falle von dubiosen “Cum-Cum”-Aktiengeschäften alarmieren die Finanzaufsicht Bafin. Nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” (Mittwochsausgabe) hat die Behörde am Dienstag an alle rund 1.800 deutschen Banken und Sparkassen Fragebögen zum Thema “Cum-Cum” verschickt, welche die Institute spätestens bis Ende Oktober beantworten müssen. Für die Aufseher stehen weniger steuerliche …

Jetzt lesen »

Verbraucherschutzministerium besorgt wegen Daimler-Abgasaffäre

Die Ermittlungen zu möglichen Abgasmanipulationen beim Stuttgarter Autobauer Daimler sorgen für Alarmstimmung innerhalb der Bundesregierung. “Wenn sich herausstellen sollte, dass ein weiterer deutscher Weltkonzern seine Kunden und Behörden betrogen hat, dann wäre das ein deutlicher Schaden für den gesamten Industriestandort Deutschland”, sagte der Verbraucherschutz-Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Ulrich Kelber (SPD), dem …

Jetzt lesen »

Endspiel, Kommentar zu Stada von Sabine Wadewitz

Das absurde Theater um die Übernahme des Pharmaunternehmens Stada geht dem Schlussvorhang entgegen. Die im ersten Anlauf an der Annahmeschwelle gescheiterten Finanzinvestoren Bain und Cinven haben mit den Vorbereitungen für eine neue Offerte begonnen. Der Aufsichtsrat sorgt für eine Zäsur, indem die alte Führungsspitze die Bühne verlässt. Mit widerspenstigen Hedgefonds …

Jetzt lesen »

Entwicklungen am Immobilienmarkt beunruhigen Bankenaufseher Dombret

Die Entwicklungen am deutschen Immobilienmarkt machen Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret nervös. Er würde in Deutschland zwar noch nicht von einer Immobilienblase sprechen, “allerdings mache ich mir in meiner Rolle als Bankenaufseher mittlerweile schon ein wenig Sorgen”, sagte er dem “Handelsblatt” (Mittwoch). Der Preisanstieg “in großen, aber auch in einigen mittleren deutschen …

Jetzt lesen »

Grüne wollen Neuaufstellung der Finanzaufsichtsbehörde Bafin

Der finanzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Gerhard Schick, hat gefordert, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht(Bafin) neu aufzustellen. Schick warf der Behörde am Freitag im RBB-“Inforadio” vor, bei den Cum-ex-Geschäften versagt zu haben. Die Bafin habe schon 2007 gewusst, “was da läuft”, denn sie habe Hinweise von einem Whistleblower erhalten. “Aber sie hat …

Jetzt lesen »

Riester-Rente: Holländer kritisiert deutsche Altersvorsorge

“Undurchsichtig, unrentabel, unfair”: Rogier Minderhout, ehemaliger Investmentbanker und holländischer Gründer der digitalen Rentenversicherung myPension, stellt der Riester-Rente ein vernichtendes Urteil aus. “Die klassische Riester-Rente ist gescheitert!” Ein heute 30-jähriger Mann müsse über 90 Jahre alt werden, um seine eingezahlten Beiträge samt Zinsen zurückzubekommen. Damit sei die Riester-Rente ein Verlustgeschäft – …

Jetzt lesen »

BaFin: Banken kassieren immense Provisionen für Restschuldversicherungen

Sogenannte Restschuldversicherungen sind einer Untersuchung der Finanzaufsicht BaFin zufolge für Banken ein lukratives Geschäft: Bei einer Umfrage zu den Produkten, die einspringen, wenn ein Kreditnehmer beispielsweise arbeitslos oder krank wird, gaben 24 von 31 der befragten Institute an, immense Provisionen zu kassieren, berichtet der “Spiegel”. Deren Höhe erreiche 50 Prozent …

Jetzt lesen »

Die Aufsicht als Anwalt, Kommentar zur BaFin von Bernd Wittkowski

In jüngerer Zeit fungiert die deutsche Finanzaufsicht zunehmend auch als Anwalt der Verbraucher. Dieser Rolle wird die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit dem Verbot des Vertriebs von Differenzkontrakten (CFD) mit Nachschusspflicht an Privatkunden erneut gerecht und verdient dafür vorbehaltloses Lob. Solche (Ab)zockereien erlauben nicht mal Spielbanken. Im regulären Geschäftsleben haben …

Jetzt lesen »