Start > News zu BDI

News zu BDI

Burundi ist ein für afrikanische Verhältnisse dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika. Er grenzt im Norden an Ruanda, im Osten an Tansania und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Der größte Teil der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo liegt im Tanganjika-See. Im Human Development Index liegt Burundi im Jahr 2013 auf Platz 180 von 187.

Steuerliche Forschungsförderung würde sechs Milliarden Euro kosten

Die Industrie macht Druck auf die Jamaika-Verhandler, die seit Langem versprochene steuerliche Forschungsförderung tatsächlich in den Koalitionsvertrag aufzunehmen und in dieser Legislaturperiode einzuführen. “Wir reden über die steuerliche Forschungsförderung seit fast zehn Jahren und schon zweimal stand sie im Koalitionsvertrag”, sagte Gerd Romanowski, Geschäftsführer des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie beklagt Einmischung der chinesischen Führung

Die Kommunistische Partei Chinas versucht sich nach Darstellung deutscher Firmen, immer stärker in deren Unternehmenspolitik einzumischen. “Mit Sorge betrachten wir den zunehmenden Einfluss der Partei auf Geschäftsentscheidungen”, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, dem “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). Seit Amtsantritt von Staats- und Parteichef Xi Jinping vor …

Jetzt lesen »

BDI ruft May zu mehr Tempo bei Brexit-Verhandlungen auf

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die britische Premierministerin Theresa May zu mehr Tempo bei den Brexit-Verhandlungen aufgerufen. “Übereinstimmend wurde deutlich, dass bis zum nächsten Dezembergipfel hinreichend Fortschritt erzielt werden muss”, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang nach einem Treffen von Wirtschaftsvertretern mit May am Montag. Dazu seien noch einige Schritte …

Jetzt lesen »

Grünen-Chefin Peter: Deutsche müssen beim Kohleausstieg vorangehen

Unmittelbar vor Beginn der Weltklimakonferenz in Bonn an diesem Montag hat Grünen-Chefin Simone Peter größere Anstrengungen beim deutschen Klimaschutz gefordert. “Die Weltklimakonferenz in Bonn ist eine Chance für den internationalen Klimaschutz, die Gastgeber Deutschland nicht leichtfertig verspielen darf”, sagte Peter dem “Tagesspiegel” (Montagsausgabe). Der Kohleausstieg und der beschleunigte Ausbau der …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie fordert Steuerentlastungen

Die deutsche Industrie fordert nach den Steuersenkungsplänen von US-Präsident Donald Trump eine Entlastung deutscher Unternehmen. “Die US-Reformpläne verschärfen den Steuerwettbewerb deutlich”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, dem Tagesspiegel (Samstagausgabe). Seit der Steuerreform 2008 habe es in Deutschland keine messbaren Entlastungen für Unternehmen oder strukturelle …

Jetzt lesen »

Zypries fürchtet Folgen der neuen Iran-Politik der USA

Seit US-Präsident Donald Trump eine Änderung seiner Iran-Politik eingeläutet hat, fürchtet man in Deutschland die Folgen dieser neuen Entwicklung. “Die Ankündigungen des US-Präsidenten geben Anlass zur Sorge, denn sie führen politisch und wirtschaftlich zu großen Unsicherheiten”, sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) der “Welt am Sonntag”. “Der Iran ist die drittgrößte …

Jetzt lesen »

BDI warnt vor schleichender De-Industrialisierung

Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, warnt vor einer schleichenden De-Industrialisierung: “Der Industriestandort Deutschland hat ein Update nötig. Teilhabe und Wohlstand entstehen nicht durch bloßes Verwalten und Umverteilen, sondern durch Investitionen, Wachstum und Chancengerechtigkeit”, sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwoch) vor den Sondierungsgesprächen für eine …

Jetzt lesen »

Wirtschaft definiert “rote Linien” für Jamaika-Bündnis

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), mahnt einen “realistischen und verlässlichen Kurs” bei den Sondierungsgesprächen für ein Regierungsbündnis von CDU, CSU, FDP und Grünen in der Energie- und Klimapolitik an. Die künftigen Koalitionäre müssten eine Reihe “roter Linien” beachten, sagte Kempf dem “Handelsblatt”. Besonders kritisch sieht er …

Jetzt lesen »

Gebäudesanierung: Neue Initiative setzt sich für Steuerförderung ein

Ein breites Bündnis aus Verbänden und Institutionen – darunter der BDI, der Handwerksverband ZDH und der DGB – fordert von der nächsten Bundesregierung, den Sanierungsstau im Gebäudesektor aufzulösen. Dazu müsse eine “attraktive Steuerförderung für energetische Sanierungsmaßnahmen” Bestandteil des Koalitionsvertrages werden, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des Bündnisses, aus der …

Jetzt lesen »