Start > Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Brasilien

Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Brasilien

Brasilien ist der flächen- und bevölkerungsmäßig fünftgrößte Staat der Erde. Es ist der größte und bevölkerungsreichste Staat Südamerikas, von dessen Fläche er 47,3 Prozent einnimmt. Brasilien hat mit jedem südamerikanischen Staat außer Chile und Ecuador eine gemeinsame Grenze.
Der Name Brasilien geht auf den portugiesischen Namen pau-brasil des Brasilholz-Baumes, das ein wichtiges Ausfuhrprodukt zur Zeit der frühen Kolonisation aus den Wäldern der Atlantikküste war, zurück. Brasa bedeutet im Portugiesischen „Glut“ und „glühende Kohlen“; das Adjektiv brasil bezieht sich auf die Farbe des Holzes, das, wenn geschnitten, rot leuchtet und in Europa zum Färben von Stoffen benutzt wurde.

Nordzucker-Chef rechnet mit sinkenden Zuckerpreisen

Der Chef des Zuckerproduzenten Nordzucker, Hartwig Fuchs, rechnet mit sinkenden Zuckerpreisen. “Wir werden jetzt in der EU deutlich mehr Zucker produzieren, als der Markt wirklich braucht”, sagte der Nordzucker-Chef der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstagsausgabe) mit Blick auf die zum Oktober fallende Zuckerquote. Fast 50 Jahre lang hatte die Quote die …

Jetzt lesen »

Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt lobt Parteifreund Palmer

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat die in ihrer Partei umstrittenen Thesen des Tübinger Oberbürgermeisters Boris Palmer zur Flüchtlings- und Migrationspolitik im Sinne einer breiteren Debatte begrüßt. “Ich finde Querköpfe immer gut, er ist da sehr erfolgreich und macht gerade auch im Hinblick auf die Flüchtlinge vor Ort einen sehr guten Job”, …

Jetzt lesen »

Grünen-Politiker Palmer: Abschiebungen nach Afghanistan vertretbar

Der Tübinger Oberbürgermeister und Boris Palmer (Grüne) hält Abschiebungen nach Afghanistan für vertretbar. “Was Afghanistan angeht, gibt es eine gefühlte Wahrnehmung von Unsicherheit, die vor allem durch Bilder von Anschlägen transportiert wird”, sagte Palmer dem “Spiegel”. Die Einschätzung habe aber nichts mit der statistischen Wahrscheinlichkeit zu tun, “dass jemandem tatsächlich …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt: Finanzierung für Rückholung der “Landshut” steht

Nach monatelangen Planungen und Verhandlungen ist die Rückholung des ehemaligen Lufthansa-Flugzeugs “Landshut” nach Deutschland gesichert. “Die Sache ist durchfinanziert”, sagte der Sprecher des Auswärtigen Amtes, Martin Schäfer, der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” (Freitagsausgabe). Die Zerlegung und der Transport des im nordbrasilianischen Fortaleza stehenden Flugzeugs würden vom Auswärtigen Amt und der Lufthansa …

Jetzt lesen »

Brasiliens Ex-Präsident Lula zu 9,5 Jahren Haft verurteilt

Brasiliens Ex-Präsident Lula da Silva ist am Mittwoch zu 9,5 Jahren Haft verurteilt worden. Ihm wurde Bestechlichkeit und Geldwäsche vorgeworfen. Konkret soll er in seiner Amtszeit Chef eines Korruptionsnetzwerks rund um den staatlichen Ölkonzern Petrobras gewesen sein. In den Skandal sind zahlreiche Geschäftsleute und Politiker verwickelt. Die Staatsanwaltschaft warf Lula …

Jetzt lesen »

Bayer befürchtet weiterhin unsicheres Geschäft in Brasilien

Der Leverkusener Chemieriese Bayer befürchtet ein weiterhin unsicheres Geschäft in Brasilien. “Wir gehen davon aus, dass Brasilien in Zukunft ein eher volatiler Markt bleiben wird, und stellen unser Geschäft darauf ein”, sagte Bayer-Vorstand Liam Condon dem “Handelsblatt” (Montagsausgabe). Weil die Nachfrage nach Pflanzenschutzmitteln in dem maroden Schwellenland zuletzt einbrach, musste …

Jetzt lesen »

159 ausländische Leibwächter wollen auf G20-Gipfel Waffen tragen

Eine Woche vor Beginn des G20-Gipfels in Hamburg liegen der Bundesregierung derzeit Anträge von 17 ausländischen Delegationen und deren Sicherheitspersonal für das Tragen von Dienstwaffen vor. Insgesamt 159 Personenschützer der Regierungschefs und Vertreter der EU und internationaler Organisationen wollen demnach eine Waffe zum Schutz ihrer Vorgesetzten in Deutschland tragen. Das …

Jetzt lesen »

Wackliger Riese, Kommentar zu Thyssenkrupp von Christoph Ruhkamp

Für Heinrich Hiesinger wird es langsam eng. Der Vorstandschef von Thyssenkrupp muss immer mehr Einfallsreichtum zeigen, um den eigenkapitalschwachen Konzern einigermaßen in der Balance zu halten und den Umbau schnell genug vorantreiben, damit die bilanzielle Schwäche nicht offenbar wird. Deshalb jagt ein Kostensenkungsprogramm das nächste. Nach der Stahlsparte, die ihre …

Jetzt lesen »

Brasilien: Korruptionsskandal erfasst Präsident Temer

Der Korruptionsskandal um den staatlichen Ölkonzern Petrobras in Brasilien weitet sich immer stärker aus und hat auch den Präsidenten Michel Temer erfasst. Generalstaatsanwalt Rodrigo Janot teilte mit, er habe Ermittlungen gegen Temer wegen Behinderung der Justiz aufgenommen. Der Oberste Gerichtshof genehmigte die Ermittlungen am Freitag. Ein Zeuge hatte am Mittwoch …

Jetzt lesen »