Start > Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Cambridge

Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Cambridge

Mehrsprachigkeit: Immer wichtiger im internationalen Wettbewerb

Möchte ein Unternehmen mit seinen Produkten oder Dienstleistungen nicht nur auf dem deutschen Markt erfolgreich sein, sondern sich auch auf dem internationalen Parkett erfolgreich bewegen, dann sind Fremdsprachen für die Belegschaft unverzichtbar. Nach wie vor stellt Englisch die wichtigste Business-Sprache weltweit dar. Die wachsenden Märkte im asiatischen und südamerikanischen Raum …

Jetzt lesen »

Psychologin: Familienstruktur unerheblich für Wohlbefinden von Kindern

Die Familienstruktur ist laut der britischen Forscherin und Psychologin Tabitha Freeman unerheblich für das Wohlbefinden von Kindern. Das Wohlbefinden eines Kindes hänge nicht von der Struktur einer Familie ab, sondern von der “Qualität der Beziehung zwischen Kindern und Eltern”, sagte Freeman der Wochenzeitung “Die Zeit”. Kinder, die in sogenannten neuen …

Jetzt lesen »

Cambridge-Analytica-Chef will auch in Deutschland aktiv werden

Alexander Nix, Chef der Datenfirma Cambridge Analytica, will auch in Deutschland aktiv werden. “Wenn in Deutschland Nachfrage nach unserer Technologie besteht, würden wir auch gern im dortigen Wahlkampf mitarbeiten”, sagte er dem “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). Cambridge Analytica nutzt große Datenmengen, um psychologische Profile von Wählern zu erstellen. So könnten dann die …

Jetzt lesen »

IUBH: Karrieresprungbrett International Management

mobil arbeiten

Mit einem Studium im internationalen Management qualifizieren sich Absolventen für eine Führungsposition in der weltweiten Wirtschaft. Manager arbeiten im Marketing oder Vertrieb oder in der Unternehmensleitung. Die IUBH (International University of Applied Sciences) bietet jungen Menschen, die bereits ihren Bachelor-Abschluss in der Tasche haben, mit ihren englischsprachigen Master-Studiengängen die optimale …

Jetzt lesen »

Ranking: Die Top Universitäten der Welt

Massachusetts Institute of Technology

Beruhend auf Internetverkehr* Social-Media-Metriken** und geschätzten Online-Konsumenten und Online-Konsumentinnen (>100 mio im Jahre 2015) ist das QS World University Rankings bei Weitem die beliebteste Universitätenweltrangliste. In der zwölften Ausgabe des Rankings rangiert Massachusetts Institute of Technology (MIT) auf Platz 1 gefolgt von Harvard (2. Platz), Cambridge und Stanford (beide auf …

Jetzt lesen »

Ubisense steigert Effizienz von Fahrzeugherstellern

Geschwindigkeitsanzeige

Cambridge – Ubisense Group plc (AIM: UBI), ein Marktführer im Bereich Enterprise Location Intelligence, hat heute Smart Factory Assembly auf den Markt gebracht, eine Lösung, die es Fahrzeugherstellern weltweit ermöglicht, die operativen Herausforderungen im Zusammenhang mit Montagestraßen zu lösen und die steigenden Kosten der Fertigungskomplexität zu reduzieren. Smart Factory Assembly erlaubt es Fahrzeugherstellern, sich von …

Jetzt lesen »

Biotechnologie Unternehmen sphingotec expandiert in die USA

Mikroskop

Hennigsdorf (ots) – Die sphingotec GmbH, Hennigsdorf, hat in Cambridge, Massachusetts, mit der sphingotec, LLC eine Niederlassung gegründet. Das Biotechnologie-Unternehmen entwickelt Tests, um die individuelle Anfälligkeit für bestimmte Krankheiten zu erkennen. Europa sind die USA ein wichtiger Zielmarkt für sphingotec. sphingotec hat sich zum Ziel gesetzt, das Auftreten schwerer Krankheiten …

Jetzt lesen »

Euro-Krise: Nobelpreisträger kritisieren Bundesregierung scharf

Berlin – Gleich vier Ökonomie-Nobelpreisträger haben die Politik der Bundesregierung in der Euro-Krise gegenüber der “Welt am Sonntag” scharf kritisiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verfolge “in Europa eine völlig falsche Politik”, sagte Eric Maskin, der an der Harvard University lehrt und 2007 mit dem Nobelpreis geehrt wurde. “Der von ihr …

Jetzt lesen »

Ex-Finanzminister Griechenlands fordert Milliarden-Hilfen für Athen

dts_image_4864_qkkakapqmm_2171_445_334

Athen – Der frühere griechische Finanzminister und Ökonom Nicos Christodoulakis hat ein europäisches Investitionsprogramm für Griechenland gefordert: “Ich denke an eine Sofortmaßnahme von 17 Milliarden Euro. Diese `Wachstums-Bazooka` sollte durch Strukturreformen und Privatisierungen begleitet werden”, sagte Christodoulakis im Gespräch mit “Handelsblatt-Online”. Die Investitionen sollten Infrastrukturprojekten und exportorientierten Unternehmen zu Gute …

Jetzt lesen »