Start > News zu Christian Mihr

News zu Christian Mihr

„Reporter ohne Grenzen“ fürchtet Machtkonzentration in Tschechien

Die Menschenrechtsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat vor der Gefahr einer Konzentration von Regierungs- und Medienmacht nach der kommenden Parlamentswahl in Tschechien gewarnt. „Diese Wahl wirft ein Schlaglicht auf die äußerst beunruhigende Verquickung von wirtschaftlichen Interessen, politischen Ambitionen und Medienmacht in Tschechien“, sagte der ROG-Geschäftsführer in Deutschland, Christian Mihr. „Viele …

Jetzt lesen »

Internet-Zensur in China weiter verschärft

In China ist nach Angaben der Menschenrechtsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) die Kontrolle des Internets weiter verschärft worden. Schon seit Wochen seien zeitweilig Funktionen von Whatsapp gestört, darunter der Versand von Fotos und Telefongespräche, teilte ROG am Dienstag mit. Seit Ende September können Nutzer auch keine Textnachrichten mehr verschicken. Bis …

Jetzt lesen »

Usbekistan lässt Journalisten nach neun Jahren frei

Nach neun Jahren Haft hat Usbekistan den Journalisten Salijon Abdurakhmanow vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Das teilte „Reporter ohne Grenzen“ am Mittwoch mit. Abdurakhmanow berichtete regelmäßig für Medien wie Radio Free Europe/Radio Liberty, Voice of America und das mittlerweile eingestellte Exil-Nachrichtenportal Uznews. Er schrieb unter anderem über die sozialen und …

Jetzt lesen »

„Reporter ohne Grenzen“ kritisiert Verbot von „Linksunten“-Website

Reporter ohne Grenzen (ROG) hat das Vorgehen des Bundesinnenministeriums beim Verbot der als linksextremistisch eingestuften Website linksunten.indymedia.org kritisiert. Dies sei eine „rechtsstaatlich gefährliche Entwicklung“, hieß es in einer Mitteilung am Montag. „Aufrufe zu Gewalt sind inakzeptabel – sie müssen gelöscht und ihre Urheber bestraft werden – aber Pressefreiheit gilt auch …

Jetzt lesen »

Richterbund stellt sich hinter Maas‘ Netz-Gesetz

Der Deutsche Richterbund stellt sich hinter den Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) mit dem Ziel, dass Facebook und andere Plattformen strafbaren Hass und Hetze in sozialen Netzwerken löschen. Das geht laut eines Berichts der „Berliner Zeitung“ (Online-Ausgabe) aus der Stellungnahme des Hamburger Staatsanwalts Ulf Bornemann für die Anhörung des …

Jetzt lesen »

ROG zweifelt an Gültigkeit des türkischen Verfassungsreferendums

Die Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) zweifelt wegen „der massiven Einschränkung der Medienfreiheit“ in der Türkei an der Gültigkeit des bevorstehenden Verfassungsreferendums. Der Wahlkampf habe inmitten einer „Repressionswelle beispiellosen Ausmaßes“ gegen unabhängige Medien stattgefunden, teilte ROG am Freitag mit. Deshalb habe man die von der Regierung vorgeschlagene, für die politische …

Jetzt lesen »

Reporter ohne Grenzen: Absurde Anschuldigungen gegen Türkei-Korrespondenten

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) hat die türkische Justiz aufgefordert, die Anschuldigungen gegen einen langjährigen Türkei-Korrespondenten fallenzulassen. Das Verfahren gegen Erol Önderoglu gehe am Dienstag in Istanbul weiter, teilte ROG am Montag mit. Mit dem Journalisten säßen die Vorsitzende der Türkischen Menschenrechtsstiftung und ein Cumhuriyet-Kolumnist auf der Anklagebank. Die …

Jetzt lesen »

ROG will „klare Worte“ zu Pressefreiheit bei EU-Türkei-Gipfel

Die Nichtregierungsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat vor dem Hintergrund des Vorgehens der türkischen Behörden gegen die Tageszeitung „Zaman“ „klare Worte“ von Bundeskanzlerin Angela Merkel beim EU-Türkei-Gipfel am kommenden Montag gefordert. „Das dröhnende Schweigen der Bundesregierung zum Vorgehen der Türkei gegen kritische Medien ist unerträglich“, erklärte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr am …

Jetzt lesen »

ROG: Trump will Verleumdungsklagen gegen Medien erleichtern

Die Nichtregierungsorganisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hat sich besorgt über die Ankündigung des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump gezeigt, Verleumdungsklagen gegen Medien zu erleichtern. „Eine solche Reform wäre ein frontaler Angriff auf die Pressefreiheit in den USA“, sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr am Dienstag. „Wenn US-Zeitungen sich künftig ständig gegen Klagen der …

Jetzt lesen »