Start > News zu Christian Wulff

News zu Christian Wulff

Christian Wilhelm Walter Wulff ist ein deutscher Politiker. Er war vom 30. Juni 2010 bis zu seinem Rücktritt am 17. Februar 2012 der zehnte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war Wulff von 2003 bis 2010 Ministerpräsident des Landes Niedersachsen.

Bartsch will Bezüge für Ex-Kanzler und Ex-Bundespräsidenten kürzen

Der Spitzenkandidat und Fraktionschef der Linkspartei, Dietmar Bartsch will die Ruhebezüge für Altbundespräsidenten und Altbundeskanzler einschränken. “Wir brauchen hier eine gesetzliche Neuregelung in der nächsten Legislaturperiode”, sagte er der “taz” (Donnerstagsausgabe). Mit Blick auf die jüngsten Debatten um das “Ruhegehalt”, das die Altbundespräsidenten Joachim Gauck und Christian Wulff sowie Altbundeskanzler …

Jetzt lesen »

Ex-Bundespräsident Wulff wirbt für religiöse und kulturelle Vielfalt

Altbundespräsident Christian Wulff wirbt für religiöse und kulturelle Vielfalt in Deutschland und unterstützt deshalb den Vorstoß von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) für eine neue Leitkultur-Debatte. “Je größer die Vielfalt ist, desto wichtiger sind gemeinsame Werte und Regeln”, sagte Wulff der “Rhein-Neckar-Zeitung” (Freitagsausgabe). Als Leitkultur sehe er in erster Linie …

Jetzt lesen »

Ex-Bundespräsident Wulff für “freiheitlich-demokratische Leitkultur”

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat sich in die Debatte über die Leitkultur in Deutschland eingeschaltet. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin “Focus” wertet er Deutschlands Weltoffenheit als Fundament seines Erfolges: Zugleich plädierte er für eine “freiheitlich-demokratische Leitkultur”. “Unser großes Ansehen in aller Welt und unseren wirtschaftlichen Erfolg verdanken wir …

Jetzt lesen »

Buschkowsky und Sarrazin zweifeln an Vorstoß für Islamgesetz

In der Debatte um ein mögliches Islamgesetz äußern namhafte Islamkritiker Zweifel an dem Vorstoß von Finanzstaatssekretär Jens Spahn (CDU). “Eine einzelne Religion mit einem Gesetz zu begleiten, halte ich für fragwürdig”, sagte Neuköllns Ex-Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) der “Bild” (Donnerstag). “Wollen wir die Muslime damit erreichen und integrieren oder in …

Jetzt lesen »

Oppermann geht auf Distanz zu Wulffs Islam-Satz

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann ist auf Distanz zur Aussage des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff (CDU), wonach der Islam zu Deutschland gehöre, gegangen. Diese Feststellung sei “eine gut gemeinte Provokation der eigenen Parteifreunde” gewesen, sagte Oppermann dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland”. Tatsächlich aber habe er damit “eher einen Streit um Religion angefacht als den …

Jetzt lesen »

Berlin besorgt über Entlassungen an Türkisch-Deutscher Uni in Istanbul

An der Türkisch-Deutschen Universität Istanbul sind sechs akademische Mitarbeiter entlassen worden: Ein Sprecher von Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) bestätigte entsprechende Recherchen der “Welt”, die Bundesregierung reagierte besorgt. “Die Entlassung von sechs Lehrkräften an der Deutsch-Türkischen Universität gibt weiteren Anlass zur Sorge”, sagte der Sprecher Wankas. Bildung, die offen ist für …

Jetzt lesen »

Forsa: Leichte Verluste für AfD und SPD

Die AfD kann ihren bundesweiten Aufwärtstrend vorerst nicht fortsetzen: In einer Forsa-Umfrage für RTL und den “Stern”, in der vom 26. bis 30. September 2.503 Bundesbürger befragt wurden, verliert die Partei im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt und kommt nun auf 13 Prozent. Würde der Bundestag jetzt neu gewählt, wäre …

Jetzt lesen »

Koalition will gemeinsamen Kandidaten für Gauck-Nachfolge

Union und SPD wollen einen gemeinsamen Kandidaten für die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck suchen. Das vereinbarten laut eines Berichts des “Spiegel” Bundeskanzlerin Angela Merkel, der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel und CSU-Chef Horst Seehofer bei einem Treffen am vorvergangenen Sonntag. Bei einem ersten Kandidaten habe sich die Koalition bereits eine Abfuhr …

Jetzt lesen »

Umfrage: Islam gehört für 60 Prozent der Bürger nicht zu Deutschland

60 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört. 34 Prozent der Befragten finden dagegen, dass der Islam zu Deutschland gehört, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage durch das Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap, die der WDR für den Zuschauertalk “Ihre Meinung” in Auftrag gegeben hat. Im …

Jetzt lesen »