Start > News zu Contergan

News zu Contergan

Krankenkassen warnen vor voreiligen Arzneimittelzulassungen

Die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) sperren sich gegen Pläne, die Zulassung neuer Arzneimittel europaweit zu beschleunigen. “Wir dürfen nicht hinter den Sicherheitsstandard zurückfallen, den der Gesetzgeber aufgrund der leidvollen Erfahrung mit dem Contergan-Skandal gesetzt hat”, sagte Johann-Magnus von Stackelberg, Vizechef des GKV-Spitzenverbands laut “Spiegel”. Robuste, vergleichende Studien seien entscheidend, um mögliche …

Jetzt lesen »

Gesetzentwurf: Deutlich höhere Renten für Contergan-Opfer

Berlin – Mehr als fünfzig Jahre nach dem Contergan-Skandal scheinen jetzt zumindest ausreichend hohe Renten für die Betroffenen gesichert zu sein. Das Bundesfamilienministerium hat einen Gesetzentwurf fertiggestellt, mit dem die Ansprüche der Opfer deutlich verbessert werden. Unter anderem soll die monatliche Höchstrente von derzeit 1.152 Euro auf maximal 6.912 Euro …

Jetzt lesen »

Behinderten-Beauftragter fordert zusätzliche Hilfen für Contergan-Geschädigte

Berlin – Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Hubert Hüppe (CDU), hat den Bundestag aufgefordert, schnellstmöglich weitere Hilfen für Contergan-Geschädigte zu beschließen. “Die Contergan-Geschädigten können nicht länger auf zusätzliche Hilfen warten”, sagte Hüppe der Tageszeitung “Die Welt”. Hüppe weiter: “Diese zusätzliche Unterstützung muss auf jeden Fall noch in dieser Legislaturperiode beschlossen werden, …

Jetzt lesen »

FDP: Entschuldigung bei Contergan-Opfern war lange überfällig

Berlin – Die Entschuldigung des Pharmakonzerns Grünenthal, der sich am gestrigen Freitag nach über 50 Jahren bei den Opfern des Schlafmittels Contergan erstmals entschuldigt hatte, ist nach Ansicht von Nicole Bracht-Bendt, FDP-Sprecherin für Frauen und Senioren, lange überfällig gewesen. Ihre Partei begrüße, “dass sich der Pharmakonzern Grünenthal bei den weltweit …

Jetzt lesen »

Contergan-Skandal: Grünenthal entschuldigt sich nach über 50 Jahren

Aachen – Nach über 50 Jahren hat sich der deutsche Pharmakonzern Grünenthal bei den Opfern des Contergan-Skandals entschuldigt. “Wir bitten um Entschuldigung, dass wir 50 Jahre lang nicht den Weg zu ihnen, von Mensch zu Mensch gefunden haben. Stattdessen haben wir geschwiegen”, sagte Grünenthal-Geschäftsführer Harald Stock am Freitag bei der …

Jetzt lesen »