Start > Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Euro

Schlagwort-Archive: Jahresarchive: Monatsarchive: Euro

Der Euro ist laut Art. 3 Abs. 4 EUV die Währung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, einem in Art. 127–144 AEUV geregelten Politikbereich der Europäischen Union. Er wird von der Europäischen Zentralbank emittiert und fungiert als gemeinsame offizielle Währung in 18 EU-Mitgliedstaaten, die zusammen die Eurozone bilden, sowie in sechs weiteren europäischen Staaten. Nach dem US-Dollar ist der Euro die wichtigste Reservewährung der Welt. Am 1. Januar 2014 führte Lettland als 18. EU-Land den Euro ein.
Der Euro wurde am 1. Januar 1999 als Buchgeld, drei Jahre später, am 1. Januar 2002, als Bargeld eingeführt. Damit löste er die nationalen Währungen als Zahlungsmittel ab. Die Euromünzen werden von den nationalen Zentralbanken der 18 Staaten des Eurosystems sowie von derzeit drei weiteren Staaten mit jeweils landesspezifischer Rückseite geprägt. Die Eurobanknoten unterscheiden sich bei der ersten Druckserie nur durch verschiedene Buchstaben an erster Stelle der Seriennummer, anhand deren festgestellt werden konnte, für welches Land der Schein gedruckt wurde. Bei der zweiten Druckserie ab 2013 beginnt die Seriennummer mit zwei Buchstaben.

DAX schließt kaum verändert – Euro unter 1,18 Dollar

Am Dienstag hat der DAX kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.605,20 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,08 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. An der Spitze der Kursliste standen die Papiere von Linde, VW und Vonovia. Die Papiere von Prosieben Media, Henkel und Adidas rangierten …

Jetzt lesen »

Größerer Bundestag kostet Steuerzahler über 200 Millionen Euro

Der vergrößerte Bundestag wird die Steuerzahler in den nächsten vier Jahren mehr als 200 Millionen Euro kosten: Wie die “Bild” (Dienstag) berichtet, belaufen sich allein die Kosten für Diäten und Mitarbeiterpauschalen der zusätzlichen 79 Abgeordneten auf rund 33 Millionen Euro im Jahr. Danach zahlt der Bundestag schon derzeit rund 102 …

Jetzt lesen »

DAX schließt nach Wahl kaum verändert – RWE-Papiere Schlusslicht

Der DAX hat am Tag nach der Bundestagswahl kaum verändert geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.594,81 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,02 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Schlusslicht der Kursliste sind die Papiere von RWE. Beobachtern zufolge könnte sich eine Regierungsbeteiligung der Grünen negativ auf …

Jetzt lesen »

Oettinger: Bundesregierung muss mit Reformen in der EU ernst machen

EU-Kommissar Günther Oettinger hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, trotz des schwachen Wahlergebnisses von Union und SPD mit Reformen in der EU ernst zu machen. “Wir dürfen uns davon jetzt nicht erschrecken lassen”, sagte Oettinger in der am Dienstag erscheinenden Wahlsonderausgabe des “Spiegel”. “Ich gehe davon aus, dass Angela Merkel und …

Jetzt lesen »

Streit in Bundesregierung um Milliarden aus Diesel-Fonds

In der Bundesregierung herrscht offenbar Streit über die eine Milliarde Euro zur Finanzierung von Maßnahmen, mit denen die Kommunen Fahrverbote verhindern sollen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte diese Summe zuletzt auf dem Dieselgipfel am 4. September in Berlin ausgelobt. Wie der “Spiegel” in seiner am Dienstag erscheinenden Wahlsonderausgabe berichtet, zieht das …

Jetzt lesen »

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Juli 2017 gesunken

Der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist im Juli 2017 um 1,1 Prozent niedriger gewesen als im Juni 2017. Im weniger schwankungsanfälligen Dreimonatsvergleich sank das Volumen der saison-, arbeitstäglich- und preisbereinigten Auftragseingänge von Mai bis Juli 2017 gegenüber Februar 2017 bis April 2017 um 4,5 Prozent, teilte das …

Jetzt lesen »

Bund und Länder erhöhen Druck auf Steuerbetrüger in Bargeldbranche

Mit verstärktem Einsatz von Fahndern und neuen gesetzlichen Vorschriften wollen Bund und Länder die Steuerhinterziehung in sogenannten bargeldintensiven Branchen wie der Gastronomie oder dem Taxigewerbe eindämmen. “Die heute bestehenden Möglichkeiten zur Manipulation von Buchführungs- und Kassendaten stellen ein ernst zu nehmendes Problem für den gleichmäßigen Steuervollzug dar”, heißt es laut …

Jetzt lesen »

Lufthansa bietet 200 Millionen Euro für Air Berlin

Die Lufthansa bietet angeblich 200 Millionen Euro für die insolvente Air Berlin. Die “Bild am Sonntag” berichtet, die Lufthansa wolle darüber hinaus bis zu 100 Millionen Euro Betriebskosten in der Übergangszeit übernehmen. Zwischen der Unterzeichnung eines Kaufvertrags und dem Vollzug könnten Insidern zufolge noch etwa drei Monate vergehen, da die …

Jetzt lesen »

BASF-Chef: Verbrennungsmotor bleibt führend im Individualverkehr

BASF-Chef Kurt Bock erwartet, dass der Verbrennungsmotor auch künftig die führende Antriebstechnologie bleibt. “Im Jahr 2030 wird der Verbrennungsmotor nach wie vor führend im Individualverkehr sein. Und 2050 wird es sicher noch Diesel- und Benzinmotoren geben”, sagte der Manager, der auch Präsident des Verbands der Chemischen Industrie ist, der “Rheinischen …

Jetzt lesen »