Start > News zu NAFTA

News zu NAFTA

Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen ist ein ausgedehnter Wirtschaftsverband zwischen Kanada, den USA und Mexiko und bildet eine Freihandelszone im nordamerikanischen Kontinent. Die NAFTA wurde zum 1. Januar 1994 gegründet. Mit Inkrafttreten des Freihandelsabkommens wurden zahlreiche Zölle abgeschafft, viele weitere wurden zeitlich ausgesetzt. Das Abkommen ging aus dem Kanadisch-Amerikanischen Freihandelsabkommen von 1989 hervor, das im Gegensatz zur Europäischen Union keine supranationalen Regierungsfunktionen wahrnimmt und dessen Bestimmungen auch keine Vorrangposition gegenüber nationalem Recht einnehmen. Es handelt sich dabei um einen zwischenstaatlichen Vertrag.
Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen hat zwei Seitenabkommen: Das North American Agreement on Environmental Cooperation für Umweltbelange und das North American Agreement on Labor Cooperation für Arbeitsrechte.

Mexiko ruft Deutschland zu Verteidigung des Freihandels auf

Angesichts der Politik von US-Präsident Donald Trump hat Mexiko Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgerufen, die Errungenschaften der Globalisierung zu verteidigen. “Wir brauchen einfach klare Stimmen, die für Freihandel, offene Märkte und Integration der Weltwirtschaft stehen”, sagte der mexikanische Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo der “Welt” auch mit Blick auf die G-20-Präsidentschaft, die …

Jetzt lesen »

Mexiko will Handel mit anderen großen Staaten ausbauen

Mexiko hat angekündigt, den Handel mit anderen großen Staaten wie Deutschland auszubauen. “Wir haben begriffen, wie wichtig Deutschland für uns ist und welche gemeinsamen Chancen wir haben”, sagte der mexikanische Außenminister Luis Videgaray Caso der “Welt”. Die Präsenz deutscher Firmen in Mexiko sei schon gut, aber ausbaufähig, “gerade beim derzeitigen …

Jetzt lesen »

Japan will Freihandelsabkommen mit Europa forcieren

Angesichts wachsender protektionistischer Züge aus den USA will Japan ein Freihandelsabkommen mit der EU forcieren. Da der neue US-Präsident Donald Trump das asiatische Freihandelsabkommen TPP gestoppt hat und den nordamerikanischen Nafta-Vertrag neu verhandeln will, sei “es außerordentlich wichtig, möglichst rasch eine grundlegende Übereinkunft über die EPA genannte Wirtschaftspartnerschaft zwischen Japan …

Jetzt lesen »

USA und Mexiko: Ein Handelsstreit schadet beiden Ländern

Seitdem der neue US-Präsident Donald Trump im Amt ist, haben die Spannungen zwischen den USA und Mexiko erheblich zugenommen. Neben dem Bau einer Grenzmauer geht es vor allem um die Einschränkung des Freihandels zwischen den beiden Ländern. Doch welche Handlungsmöglichkeiten hat der neue Präsident? Welche Rolle spielen das Freihandelsabkommen NAFTA …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Chef fürchtet Belastung deutscher Firmen durch Trump

Der Chef des Technologie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp, Heinrich Hiesinger, kritisiert die jüngsten Vorstöße des neuen US-Präsidenten als mögliche Belastung für deutsche Firmen. “Die Äußerungen von Donald Trump sind ungewöhnlich und eine völlig neue Art im Umgang mit Unternehmen. Sie beinhalten tendenziell ein Risiko für die deutsche Industrie”, sagte Hiesinger dem …

Jetzt lesen »

Bob Lutz: Tweets von Trump haben keine Auswirkungen auf Investitionen

Bob Lutz, ehemaliger Automobilmanager bei GM, Ford, Chrysler und BMW, ist wenig überzeugt von der Wirkung der Tweets des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Diese machten zwar viele Manager nervös, aber zu Änderungen von Investentscheiden würden sie nicht führen. «Das tönt zwar gut, ist aber dummes Geschwätz.» Denn: «Keine Firma ändert …

Jetzt lesen »

Bye bye Nafta, Kommentar zum Freihandel unter Trump von Sebastian Schmid

Die “Freihandelsabkommen vernichten amerikanische Arbeitsplätze”, heizt ein knapp 70-Jähriger einer Ansammlung von US-Wählern in Reading (Pennsylvania) ein – darunter “260 Nafta-Opfer”. Der knapp 70-Jährige ist jedoch nicht Donald Trump, und es ist auch keine Szene des Präsidentschaftswahlkampfs 2016. Das genannte Zitat stammt aus dem Jahr 2008 und ist von James …

Jetzt lesen »

Präsidentschaftswahlen: Wohin steuert Amerikas Wirtschaft?

Flagge der USA

Am 8. November 2016 finden in den USA Präsidentschaftswahlen statt. Alles spricht für eine äußerst knappe Entscheidung zwischen dem Kandidaten der Republikaner Donald Trump und seiner Gegnerin, der Demokratin Hillary Clinton. Wirtschaftlich stehen die Vereinigten Staaten immer noch solide da: Der seit Mitte 2009 andauernde Wirtschaftsaufschwung ist in den USA …

Jetzt lesen »

Bis 2030 ist jeder dritte Neuwagen in der EU ein Elektroauto

Elektroauto-Tankstelle

PwC-Autofacts-Analyse zeigt: 2028 könnten in der EU erstmals mehr elektrifizierte Autos als konventionelle “Verbrenner” ausgeliefert werden / COP21 setzt klares Signal zur Ausrichtung auf neue Strukturen / “Mild-Hybride” mit 48-Volt-System stehen schon jetzt vor dem Durchbruch / Politik treibt Massenelektrifizierung entscheidend voran Im Jahr 2030 dürfte es sich bei jedem …

Jetzt lesen »