Start > US-Börsen nach neuem Rekordhoch doch im Minus

US-Börsen nach neuem Rekordhoch doch im Minus

Der Dow hat am Dienstag nach zwischenzeitlichem Erreichen eines neuen Rekordhochs unterm Strich doch noch nachgelassen. Zum Handelsende in New York wurde der Index mit 22.085,34 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,15 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten vor Handelsschluss war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.470 Punkten ebenfalls im Minus gewesen (-0,26 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 5.920 Punkten (-0,21 Prozent).

Womöglich drückten neue Berichte über eine mögliche Eskalation des Atomkonflikts mit Nordkorea die Aktien am Ende des Tages nach unten. US-Präsident Trump hatte am Dienstag gesagt, wenn Nordkorea die Bedrohung steigere, werde mit “Feuer und Wut” reagiert, wie es die Welt noch nie zuvor gesehen habe. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagabend schwächer. Ein Euro kostete 1,1747 US-Dollar (-0,42 Prozent). Der Goldpreis stieg nur minimal an, am Abend wurden für eine Feinunze 1.257,95 US-Dollar gezahlt (+0,02 Prozent). Das entspricht einem Preis von 34,43 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Wohlfahrtsverbände dringen auf Familiennachzug für Flüchtlinge

Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas rufen Union, FDP und Grüne auf, in ihren Sondierungsgesprächen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.