DeutschlandNews

2.900 Polizisten zu Silvester in Berlin im Einsatz

Bis zu 2.900 Einsatzkräfte sind in der Silvesternacht in der Bundeshauptstadt im Einsatz. Das teilte die Berliner Polizei mit. Die Bevölkerung werde „hoffentlich so ruhig wie noch nie“ ins nächste Jahr rutschen, so ein Polizeisprecher.

In Berlin wurden 56 Böllerverbotszonen festgelegt, an 54 dieser Orte gilt außerdem ein Aufenthaltsverbot. Das bedeutet, man darf die entsprechenden Plätze passieren, dort aber nicht verweilen. Dazu gehörten Party-Hotspots wie das RAW-Gelände oder der Simon-Dach-Kiez in Friedrichshain, der Bereich Kottbusser Tor in Kreuzberg, die Sonnenallee und der Hermannplatz im Bezirk Neukölln, der Potsdamer Platz oder der Mauerpark. Auch die traditionelle Silvester-Feier am Brandenburger Tor fällt für das Publikum aus, das ZDF sendet von dort trotzdem eine Silvestershow. (dts Nachrichtenagentur)
Foto: Polizei mit Mundschutz, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"