NewsSchweizUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

DKSH mit 20% mehr Gewinn in 2012

Zürich – DKSH (SIX: DKSH), der führende Dienstleister für Marktexpansion mit Schwerpunkt Asien, hat im Geschäftsjahr 2012 erneut ein Rekordergebnis erzielt. Gegenüber dem Vorjahr verzeichnete das seit dem 20. März 2012 an der SIX Swiss Exchange kotierte Unternehmen einen Anstieg des EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) um 16.7% auf CHF 277.3 Millionen. Der Gewinn nach Steuern nahm um 21.3% auf CHF 184.7 Millionen zu. DKSH generierte zudem einen ausserordentlichen Gewinn von CHF 24.7 Millionen aus dem Verkauf der Pharma-Lohnfertigung OLIC in Thailand.

Der Nettoumsatz wuchs um 20.4% (CHF +1.5 Milliarden) auf CHF 8.8 Milliarden, wovon 1.3%-Punkte aus M&A-Aktivitäten stammen. DKSH übertraf damit die prognostizierte Wachstumsrate von 8.3% des relevanten Marktes für Market Expansion Services und steigerte erneut ihre Marktanteile.

Der Free Cashflow erhöhte sich trotz des starken Umsatzwachstums von CHF 1.5 Milliarden im Jahr 2012 um CHF 198.7 Millionen auf beträchtliche CHF 249.5 Millionen.

In Anbetracht des guten Geschäftsergebnisses wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung im April 2013 eine ordentliche Dividende von CHF 0.80 (CHF +0.15 bzw. +23.1%) pro Aktie vorschlagen. Dies entspricht der langfristigen Dividendenpolitik von DKSH, 25%-35% des Gewinns nach Steuern auszuschütten.

Der Verwaltungsrat schlägt ausserdem vor, die Aktionäre mit einer Sonderdividende von CHF 0.15 pro Aktie am erfolgreichen Verkauf von OLIC teilhaben zu lassen.

Das Auszahlungsdatum für diese Dividenden ist der 23. April 2013, sofern die Generalversammlung diesen zustimmt (Ex-Dividenden-Datum: 18. April 2013, Stichtag: 22. April 2013). Die Auszahlung erfolgt aus Reserven aus Kapitaleinlagen und ist dementsprechend für Privatanleger mit Schweizer Wohnsitz steuerfrei.

Dr. Jörg Wolle, CEO und Delegierter des Verwaltungsrats von DKSH: „Wir sind stolz auf die Resultate des Geschäftsjahres 2012 und freuen uns besonders, dass der Kapitalmarkt diese Erfolge mit entsprechender Mehrwertschaffung für unsere Aktionäre honoriert. Wiederum haben wir unser Versprechen von nachhaltig profitablem Wachstum eingelöst und damit unseren Erfolgskurs fortgesetzt. Die konsequente Umsetzung unserer Geschäftsstrategie hat dazu geführt, dass wir besser als der Markt abgeschnitten haben.“

Alle Geschäftseinheiten und Länder haben zu diesem hervorragenden Ergebnis beigetragen. Die Strategie von DKSH für nachhaltig profitables Wachstum basiert auf organischem Wachstum durch den Ausbau des Geschäfts mit bestehenden Geschäftspartnern, die Multiplikation von Erfolgsgeschichten über Länder hinweg und die Entwicklung von Neugeschäft, ergänzt durch gezielte Arrondierungsakquisitionen. Darüber hinaus erweitert das Unternehmen kontinuierlich sein Dienstleistungsportfolio und verbessert die operative Effizienz.

DKSH tätigte 2012 drei kleine Arrondierungsakquisitionen. Mit den Übernahmen des australischen Spezialkabel-Distributors ElectCables und des deutsch-japanischen Traditionshauses Clay in Japan untermauerte DKSH die Position der Geschäftseinheit Technologie als führender Anbieter von Marktexpansionsdienstleistungen in den Bereichen Investitionsgüter und analytische Instrumente. Gleichzeitig baute DKSH durch die Akquisition von Clay den Geschäftsbereich Lifestyle in Japan gezielt aus. Mit der Übernahme des Schweizer Spezialchemikalien-Distributors Staerkle & Nagler im November 2012 stärkte die Geschäftseinheit Spezialrohstoffe ihr Europageschäft in Ergänzung zu ihrer Marktführerposition in Asien. Zudem gewann sie durch die Akquisition Zugang zu neuen Kunden und Produkten.

DKSH hat mit diesen Transaktionen genauso wie mit zusätzlichen vorhergehenden wertsteigernden Akquisitionen und Integrationen kleiner, traditionsreicher Handelshäuser die anhaltende Konsolidierung der schnell wachsenden, jedoch stark fragmentierten Branche der Marktexpansionsdienstleister weiter vorangetrieben.

DKSH investiert kontinuierlich in die Weiterbildung der Mitarbeiter, ihrem wichtigsten Kapital. Ende 2012 beschäftigte DKSH weltweit 25,882 Spezialisten und damit 1,540 bzw. 6.3% mehr als im Vorjahr.

Gute Aktienkursentwicklung und positiver Ausblick auf 2013

Der im März 2012 erfolgte Börsengang (IPO) war für DKSH ein bedeutender Meilenstein in der fast 150-jährigen Firmengeschichte. Der Börsengang wurde vom Kapitalmarkt sehr positiv aufgenommen: Der Aktienkurs stieg bis Ende 2012 um 37.3% gegenüber dem Ausgabepreis von CHF 48.00 und hat dementsprechend die Marktkapitalisierung 2012 um CHF 1.1 Milliarden gesteigert.

Angesichts der anhaltenden Probleme der europäischen und US-Volkswirtschaften suchen westliche Unternehmen nach Expansionsmöglichkeiten in Asien. Die Strategieberatungsfirma Roland Berger prognostiziert für die Schlüsselmärkte von DKSH eine attraktive Entwicklung mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 2012-2017 von 8.3%. Entscheidende Faktoren sind die aufstrebende Mittelschicht Asiens, der schnell wachsende innerasiatische Handel sowie der Trend von Unternehmen, Aktivitäten auszulagern, die nicht zur Kerntätigkeit gehören.

Jörg Wolle kommentiert den Ausblick auf 2013 und die Strategie von DKSH folgendermassen: „Mit unserem stark diversifizierten und skalierbaren Geschäftsmodell ist DKSH optimal positioniert, um von den vielfältigen Wachstumstreibern zu profitieren. Aufgrund unserer derzeitigen Markteinschätzung sind wir zuversichtlich, dass wir auch 2013 ein weiteres Rekordjahr mit zweistelligem EBIT-Wachstum erzielen können.“

DKSH ist das führende Unternehmen im Bereich Market Expansion Services mit Schwerpunkt Asien. Wie der Begriff „Market Expansion Services“ bereits sagt, ist DKSH ein Dienstleister, der anderen Unternehmen und Marken dabei hilft, in neuen oder bereits existierenden Märkten zu expandieren.

DKSH, seit März 2012 an der SIX Swiss Exchange kotiert, ist weltweit tätig und hat den Hauptsitz in Zürich. Mit 680 Niederlassungen in 35 Ländern – 660 davon in Asien – und 25,900 Mitarbeitern hat DKSH im Geschäftsjahr 2012 einen Nettoumsatz von CHF 8.8 Milliarden erwirtschaftet.

Das Unternehmen offeriert massgeschneiderte, integrierte Lösungen im Bereich Sourcing, Marketing, Vertrieb, Distribution und Kunden- und Reparaturdienst. DKSH bietet seinen Geschäftspartnern fachliche Expertise und eine gut eingespielte Infrastruktur vor Ort, die auf ein umfassendes Distributionsnetzwerk in der Region zurückgreifen kann. Die Geschäftsaktivitäten sind in vier spezialisierte Geschäftseinheiten gegliedert, die die industriespezifischen Kompetenzfelder von DKSH widerspiegeln: Konsumgüter, Pharma, Spezialrohstoffe und Technologie.

Foto: DKSH Management AG/DKSH Holding AG

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close