DresdenMünchenNews

80 Millionen Euro für bestehenden Windpark in Kroatien

Im Rahmen eines öffentlichen Angebots begibt die Wallenborn Adria Wind GmbH, Dresden, eine Unternehmensanleihe im Segment m:access der Börse München. Die Wallenborn Adria Wind GmbH betreibt den größten Windpark im neuen EU-Land Kroatien. Ab dem 18. Juli können Anleger die Anleihe mit der ISIN DE000A1R1C57 (WKN A1R1C5) über die Börse München bei ihrer Bank zeichnen. Die Zeichnungsfrist soll " vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung " bis zum 29. Juli laufen, die Erstnotiz an der Börse München ist für den 31. Juli vorgesehen. Das Gesamtvolumen der Anleihe liegt bei 80 Millionen Euro. Der Kupon beträgt 7 Prozent p.a. bei einer Laufzeit von 5 Jahren. Das Asset Based Bond Rating durch Scope Analysis GmbH liegt mit BBB+ im Investment Grade Bereich.
„Die Anleihe der Wallenborn Adria Wind GmbH ist die dritte Anleihe im Mittelstandssegment m:access“, so Andreas Schmidt, Geschäftsführer der Börse München. „Mit einem Volumen von 80 Millionen Euro ist diese Anleihe für institutionelle Investoren eine interessante Option und bietet Privatanlegern eine ansprechende Rendite. Noch in den kommenden Tagen wird eine weitere Anleihe in m:access folgen“, so Schmidt weiter.
Der bereits seit über zwei Jahren bestehende Windpark Senj I mit einer Nennleistung von 42 Megawatt im Norden des EU-Neumitglieds Kroatien produziert mit 14 Windenergieanlagen rund 127 Millionen Kilowattstunden Strom und speist diesen in das kroatische Stromnetz ein. Kroatien ist aufgrund seiner hervorragenden Windverhältnisse, der hohen Einspeisungsvergütung (rund 0,1 Euro pro Kilowattstunde) und der Tatsache, dass das Land Nettostromimporteur ist, ein attraktiver Standort für Windenergie. Die Erlöse aus der Emission sollen vorrangig zur Refinanzierung des bestehenden Windparks genutzt werden. Die Anleihe ist nach Angaben der Wallenborn Adria Wind GmbH unter anderem mit wesentlichen Sachanlagen des Windparks, darunter die Windenergieanlagen, besichert. Das umfangreiche Sicherheitenportfolio wird im Interesse der Anleihegläubiger von einem unabhängigen Treuhänder gehalten.
Die Baader Bank AG aus Unterschleißheim bei München begleitet die Emission als Sole Global Coordinator und Bookrunner und fungiert als Emissionsexperte und Zahlstelle. Nach Ende der Zeichnungsfrist wird die Anleihe auch von der Baader Bank AG als Skontroführer an der Börse München betreut, die auch eine Liquiditätsgarantie für die Anleihe stellt.
Hermann Wallenborn ist nach eigenen Angaben seit etwa 15 Jahren im Projektgeschäft für Windparks tätig. Die Wallenborn Gruppe entwickelt, projektiert, finanziert, baut und betreibt Windparkprojekte in Deutschland sowie im europäischen Ausland. Bisher konnten in Deutschland und im europäischen Ausland 124 Windenergieanlagen mit einer Gesamtnennleistung von rund 240 Megawatt installiert werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"