Start > Auto > Abarth Rally Cup – Andrea Nucita Gesamtsieger der spannenden Premierensaison

Abarth Rally Cup – Andrea Nucita Gesamtsieger der spannenden Premierensaison

Die Premierensaison des Abarth Rally Cup, der im Rahmen der FIA Rallye-Europameisterschaft (ERC) ausgetragen wurde, bot Spannung bis zum Schluss. Erst nach dem Finale bei der Rallye Ungarn stehen der Sizilianer Andrea Nucita und Copilot Bernardo Di Caro als Gesamtsieger des Markenpokals fest, der mit dem Abarth 124 rally ausgetragen wird. Die beiden Italiener aus dem Team Bernini Rally sicherten sich das Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro. Stärkste Verfolger waren Dariusz Polonski und Beifahrer Lukasz Sitek aus dem Team Rallytechnology. Die beiden Polen wahrten beim Finale in Ungarn mit großem Einsatz ihre Titelchance, fielen aber aus. Die Rallye in Ungarn erwies sich aufgrund des Regenwetters als besonders schwierig. Durch die starken Niederschläge waren weite Teile der - eigentlich aus Asphaltstraßen bestehenden - Wertungsprüfungen von Schlamm bedeckt. Der Abarth 124 rally bewies dabei erneut, dass er absolut wettbewerbsfähig ist. Die Rallyepiloten waren begeistert von ihrem Sportgerät aus dem legendären Hause Abarth. Martin Rada und Beifahrer Jaroslav Jugas vom Team Agrotec kamen mit den schwierigen Verhältnissen besonders gut zurecht. Sie waren im Ziel bestplatzierte Fahrer eines Abarth 124 rally. Da Verfolger Polonski ausfiel, reichte Nucita die Zielankunft zum Titelgewinn.

Hier nachlesen ...

Seat – Fünf Tipps für vollen Durchblick im Winter

Temperaturen um den Gefrierpunkt, meterhoher Schnee, glatte Straßen und eisiger Polarwind. Dies und noch viel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.