Abschuss von russischem Kampfjet: Erdogan lehnt Entschuldigung ab

Recep Tayyip Erdogan, über dts NachrichtenagenturDer türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Entschuldigung für den Abschuss eines russischen Kampfjets im türkisch-syrischen Grenzgebiet am Dienstag abgelehnt. Diejenigen, die den türkischen Luftraum verletzt hätten, müssten sich entschuldigen, betonte Erdogan in einem Interview mit dem Sender CNN. Die Türkei habe nur ihre Verpflichtungen erfüllt.

Russland hatte eine Verletzung des türkischen Luftraums bestritten und eine Entschuldigung der Türkei gefordert. Zudem bereitet die russische Regierung ein Bündel wirtschaftlicher Strafmaßnahmen gegen die Türkei vor. Erdogan warf Moskau vor, die Luftangriffe gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ als Vorwand zu nutzen. Russlands eigentliches Ziel sei es, syrische Oppositionsgruppen zu treffen und damit den Machthaber Assad zu stärken, so der türkische Präsident.
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert