NewsSchweizUnternehmen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

ACE bietet Versicherungsschutz für Biowissenschaften in Europa

Zürich - Die ACE Group hat heute die Einführung eines neuen Versicherungsangebots bekannt gegeben, das globale Risiken in Verbindung mit Biowissenschaften für Unternehmen in Kontinentaleuropa abdeckt. Diese Maßnahme ist Teil der Strategie des Unternehmens, das Haftpflichtangebot für Unternehmen in der Region weiter auszubauen.

„Die Biowissenschaften sind ein weiteres Beispiel dafür, wie ACE seine Fachkenntnisse und weltweite Erfahrung zum Wohle der Kunden in Kontinentaleuropa einsetzen kann. Diese Produkteinführung unterstreicht zudem unsere Kompetenz und unseren Einsatz zur Unterstützung europäischer Unternehmen bei ihrem Bedarf an speziellem Haftpflichtschutz.“

Das Team aus spezialisierten Haftpflicht-Underwritern von ACE in der Region wird Produkthaftungs- und Berufshaftpflichtpolicen für unterschiedliche Branchen anbieten. Dazu zählen:

  • Biotechnologieunternehmen
  • Hoch spezialisierte Pharmaunternehmen mit Umsatzerlösen von bis zu 500 Millionen Euro und bis zu fünf Produkten
  • Hersteller von medizinischen Geräten
  • Sponsoren von klinischen Studien an Menschen in der ganzen Welt
  • Ferner wird ACE Fronting-Möglichkeiten für große, multinationale pharmazeutische Risiken anbieten

Je nach Produkt wird ein flexibles Volumen von bis zu 100 Millionen Euro für die Schadenereignis- und Anspruchserhebungsdeckung (Occurrence und Claims-Made) zur Verfügung stehen. Unternehmen können die Versicherung sowohl einzeln als auch im Rahmen eines breiteren Haftpflichtprogramms abschließen. In den kommenden Monaten werden länderspezifische Angebote eingeführt, die jeweils an die einzelnen Kernmärkte in Kontinentaleuropa von ACE angepasst sind.

Rosemary Ness, Casualty Manager für Kontinental- und Mittel- und Osteuropa von ACE, sagte: „Die Biowissenschaften sind ein weiteres Beispiel dafür, wie ACE seine Fachkenntnisse und weltweite Erfahrung zum Wohle der Kunden in Kontinentaleuropa einsetzen kann. Diese Produkteinführung unterstreicht zudem unsere Kompetenz und unseren Einsatz zur Unterstützung europäischer Unternehmen bei ihrem Bedarf an speziellem Haftpflichtschutz.“

Connie Germano, Casualty Manager for Middle Market and Life Science von ACE in Kontinentaleuropa, sagte:

„Die Branche der Biowissenschaften steht vor besonderen Herausforderungen mit komplexen Versicherungsanforderungen, die nur mit Expertenwissen und guter Zusammenarbeit bedarfsgerecht erfüllt werden können. Unser Team aus Risikospezialisten und Underwritern, das im gesamten weltweiten Netz von ACE zusammenarbeitet, verfügt über professionelle Erfahrung aus der Praxis und die fachspezifischen Kenntnisse, die für die Ausarbeitung eines effektiven Versicherungsschutzes für unsere europäischen Kunden erforderlich sind.“

Über ACE

Die ACE Group ist eine der größten branchenübergreifenden Sach- und Haftpflichtversicherungsgesellschaften der Welt. ACE ist in 53 Ländern tätig und bietet kommerzielle sowie persönliche Sach- und Haftpflichtversicherung, persönliche Unfall- und Krankenzusatzversicherung, Rückversicherung und Lebensversicherung für ein breites Kundenspektrum. ACE Limited, der Mutterkonzern der ACE Group, ist an der New Yorker Börse (NYSE: ACE) notiert und Bestandteil des S&P-500-Index.

Stichwörter

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Ich frage mich, ob man die Risiken der Gentechnik überhaupt absichern kann. Wenn durch gentechnisch veränderte Lebensmittel tausende Menschen sterben, dann werden auch die 100 Millionen Deckung der Berufshaftpflicht nicht reichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close