DeutschlandEuropaNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

AfD-Chef Lucke: Drittes Griechenlandpaket ist „reine Schenkung“

Berlin – Die neuen Griechenlandhilfen, die Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Dienstag angekündigt hat, werden nach Ansicht von Bernd Lucke, einem der Sprecher und Vorstandsvorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), eine „reine Schenkung“ sein. Da Griechenlands Schuldentragfähigkeit bei maximal 100 Milliarden Euro liege, die griechische Staatsschuld aber bereits jetzt 350 Milliarden Euro betrage sei ein Schuldenschnitt nach Ansicht aller Experten unvermeidlich, so Lucke zur Begründung. Demnach würde die gezahlte Hilfe bei einem kommenden Schuldenschnitt verloren gehen.

Zugleich kritisierte der AfD-Sprecher die Informationspolitik des Finanzministers: Dieser räume nur genau soviel ein, wie unbedingt notwendig. Ein Schuldenschnitt für Griechenland werde Schäuble wohl erst nach der Wahl wieder einfallen. Die Wähler hätten es jedoch verdient, dass ihnen vor der Wahl „reiner Wein eingeschenkt wird. Hierzu aber fehlt der Regierung genauso wie der Opposition der Mut.“

Foto: Bernd Lucke, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"