MannheimNews

Aktionärsschützer wollen Bilfinger-Spitze Misstrauen aussprechen

Dem Mannheimer Gebäude- und Industriedienstleister Bilfinger steht eine turbulente Hauptversammlung bevor. Das meldet das Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Demnach will die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) sowohl dem Vorstand als auch dem Aufsichtsrat die Entlastung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 verweigern.

„Die Aktionäre sind durch die Hölle gegangen“, zitiert das Blatt einen DSW-Sprecher, „wie kann die Führung da ernsthaft erwarten, dass wir ihre Entscheidungen im Nachhinein billigen?“ Auch die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) hat Widerstand gegen die Entlastungsvorschläge der Verwaltung angekündigt. Die Vertreter der Kapitalseite im Kontrollgremium seien ihrer Verpflichtung, den Vorstand zu überwachen, nicht ausreichend nachgekommen und hätten die „dürftigen Unternehmensergebnisse“ mitzuverantworten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"