Start > Trends - aktuelle Nachrichten zur digitalen Wirtschaft > Alternative für Mobilfunkbetreiber zu WhatsApp und Viber von e-horizon
Voopee 1 445x330 - Alternative für Mobilfunkbetreiber zu WhatsApp und Viber von e-horizon

Alternative für Mobilfunkbetreiber zu WhatsApp und Viber von e-horizon

Voopee

Stockholm - e-horizon, ein in Singapur ansässige Unternehmen, hat eine neue Produktgeneration an einen asiatischen Mobilfunkbetreiber ausgeliefert. Sie wartet mit einer App Innovation, einem so genannten mobilen Softphone auf. Aufgrund der vollständigen Integration in das Kernmobilfunknetz unterscheiden sich mobile Softphones von herkömmlichen Kommunikations-Apps. Somit werden Mobilfunkbetreiber in die Lage versetzt, ihren Kunden völlig neuartige Dienste anzubieten.

„Einige Betreiber haben anfänglich versucht, Dienste wie Skype, Viber und WhatsApp zu unterbinden. Mit unserem mobilen Softphone bieten wir Betreibern eine Lösung, welche die Bedrohung durch den OTT-Markt in eine Chance für die Betreiber verkehrt“

Mithilfe mobiler Softphones können Mobilfunkbetreiber VoIP- und Messaging-Dienste anbieten, die den Serviceleistungen internetbasierter Smartphone-Telefonie- und Messaging-Angebote tatsächlich überlegen sind. Mobile Softphones funktionieren auf ähnliche Weise wie renommierte Internetdienste, bei denen der Nutzer mit dem Internet verbunden ist. Verglichen mit diesen Diensten bieten sie jedoch einen Mehrwert, da der Endnutzer mit jedermann an jedem beliebigen Ort und jederzeit kommunizieren kann, und zwar unabhängig davon, ob ein Internetzugang zur Verfügung steht. Dies veranschaulicht den großen Nutzen mobiler Netzwerke für die Endnutzer, der durch die ausschließliche Nutzung von Internetanwendungen nicht erzielt werden kann. Die Serviceleistungen der mobilen Softphones von e-horizon unter dem Markennamen Junyverse verkörpern die Antwort der Mobilfunkbetreiber auf rückläufige Umsatzerlöse und Gewinnspannen aufgrund von internetbasierten Telefonie- und Messaging-Angeboten, die auch zunehmend die mobilen Datennetzwerke belasten, ohne Umsatzerlöse zu generieren. Die Endnutzer erhalten eine zusätzliche Mobilfunknummer, die ihren bereits vorhandenen Geräten zugeordnet wird. Darüber hinaus können sie neue Dienste und Funktionen nutzen. Hierzu gehört beispielsweise die Möglichkeit, die Telefonrechnung zu kontrollieren und zu minimieren.

„Einige Betreiber haben anfänglich versucht, Dienste wie Skype, Viber und WhatsApp zu unterbinden. Mit unserem mobilen Softphone bieten wir Betreibern eine Lösung, welche die Bedrohung durch den OTT-Markt in eine Chance für die Betreiber verkehrt”, so Anders Berglund, CEO bei e-horizon Pte Ltd.

Junyverse bietet Mobilfunkbetreibern auch eine völlig neue Möglichkeit, Mobilfunkdienste zu vertreiben und neue Kunden zu akquirieren. Die neuen Dienste werden hauptsächlich über App Stores und nicht über die herkömmlichen Kanäle der Betreiber vertrieben. Auf diese Weise wird der Marktzugang verbessert und darüber hinaus können die Kosten für den herkömmlichen physischen SIM-Kartenvertrieb drastisch reduziert werden. Die Nutzung virtueller SIM-Karten anstelle physischer SIM-Karten wird die Mobilfunkbranche nachhaltig verändern.

Heute (9. April 2013) hat XOX Sdn Bhd die Junyverse Dienste unter dem regionalen Markennamen „Voopee-XOX” offiziell in Malaysia eingeführt. Die Mobilfunkdienste werden über das Celcom Netzwerk bereitgestellt. Malaysia hat über 30 Millionen Mobilfunkteilnehmer. Dabei handelt es sich um potenzielle Kunden für virtuelle Voopee-XOX SIM-Karten, die den bestehenden SIM-Karten-Kundenstamm weiter vergrößern werden.

e-horizon bietet in Mobilfunknetze integrierte Smartphone-Anwendungen für Mobilfunkbetreiber. Der einzigartige Mehrwert durch diese Integration für die Mobilfunkteilnehmer versetzt die Mobilfunkbetreiber in die Lage, ihre Umsatzerlöse zu steigern und die eigene Wettbewerbsfähigkeit in der sich rasch wandelnden Kommunikationswelt zu erhalten. Die Smartphone-fähigen mobilen Serviceleistungen von e-horizon unterstützen alle wichtigen Smartphone Plattformen. Das Unternehmen ist seit 2000 Vorreiter bei Carrier-Grade-VoIP-Lösungen und unterhält Niederlassungen in Singapur, Johannesburg, Stockholm und São Paulo.

Hier nachlesen ...

Umfrage Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger 310x165 - Umfrage: Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger

Umfrage: Jeder Zweite verschickt Urlaubsgrüße per Messenger

Mehr als jeder zweite deutsche Sommerurlauber (56 Prozent) verschickt Urlaubsgrüße per Messenger. Das ist das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.