Amazon erhöht die Preise für Stammkunden um bis zu 30 Prozent

Amazon erhöht die Preise für seine Stammkunden in Deutschland. Für die „Prime“-Mitgliedschaft werden künftig jährlich 89,90 anstatt 69,00 Euro fällig, ein Plus von rund 30 Prozent. Bei monatlicher Abrechnung steigen die Kosten von 7,99 auf 8,99 Euro, was einer Teuerung von 12,5 Prozent entspricht.

Die neuen Preise sollen für alle Abrechnungsperioden gelten, die nach dem 15. September starten. Grund sei eine allgemeine Erhöhung des Gesamtkostenniveaus aufgrund der Inflation, schreibt Amazon in einer E-Mail an seine Mitglieder, die in der Nacht zu Dienstag verschickt wurde. Laut Umfragen haben in Deutschland fast die Hälfte der Haushalte eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft abgeschlossen.

Wesentliche Merkmale sind ein oft kostenloser Versand und Zugriff auf Filme. In den USA ist der Dienst noch immer deutlich teurer. Hier wurden erst im Februar die Preise angehoben, von bisher 119 Dollar auf 139 Dollar für das Jahresabo, bei monatlicher Abrechnung von 12,99 auf 14,99 Dollar. (dts Nachrichtenagentur)



Foto: Amazon-Päckchen, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.