Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerNews

Amazon FBA – erfolgreich verkaufen mit Amzfullservice

Längst ist Amazon kein Geheimtipp mehr. Der online Shop, der weltweit aktiv ist, hat eine beeindruckende Geschichte hinter sich, die bei Weitem noch nicht ihr Ende gefunden hat. Wenn es darum geht, Produkte online zu kaufen oder zu verkaufen, setzen immer mehr Menschen auf den globalen online Shop. Denn schließlich bietet der Marktplatz Käufern und Händlern einige Vorteile.

Warum sollte auf Amazon verkauft werden?

Der US-amerikanische online Marktplatz weist den Vorteil auf, dass hier Händler und Kunden direkt zueinanderfinden. Die Kunden haben eine vielfältige Auswahl und der Verkäufer profitiert von einem großen Publikum für seine Produkte, welches er mit einem eigenen Onlineshop zuerst erarbeiten müsste. Mit über 300 Millionen Kunden und 103 Mio. Prime-Mitgliedern weltweit ist Amazon ein echtes Kraftpaket im E-Commerce.

Mit Stand Mitte April 2019 führte der online Marktplatz 119.928.851 Produkte, wobei dabei Bücher, Medien, Wein und einige andere Produkte nicht inbegriffen sind.

Darueber hinaus gibt es einen weiteren wichtigen Faktor, der dafür spricht über Amazon zu verkaufen: Viele Verbraucher starten die Suche nach Produkten direkt auf Amazon, anstelle der Suchmaschinen. 34 Prozent der Produktsuchen erfolgten 2016 direkt über Amazon in Deutschland und die Nutzerzahlen sowie das Produktangebot hat sich in den vergangenen fünf Jahren stetig vermehrt und wird weiter steigen. Sobald ein potenzieller Kunde das gewünschte Produkt direkt auf Amazon sucht und dort fündig wird, legt er seinen Fokus nicht mehr auf einen externen Online Shop. Die Folge ist, Verkäufer die lediglich mit eigenen online Shops vertreten sind und nicht auf Amazon, stehen auf einem verlorenen Posten. Dies zeigt auf, dass die Präsenz für online Seller eine wichtige Rolle spielt.

Außerdem gibt es noch einen weiteren Faktor, der für die Präsenz auf Amazon spricht: die hohe Vertrauenswürdigkeit und die Conversion-Rate, die entsprechend hoch ausfällt. Des Weiteren läuft der Zahlungsprozess bequem über den online Marktplatz ab, sodass sich der Verkäufer keine Gedanken darüber machen muss. Für Verkäufer ist Amazon generell leicht zu nutzen und kann diesem einige Arbeit abnehmen oder diese erleichtern.

Amazon SEO und FBA – mit der richtigen Optimierung ganz oben ranken

„Millionen von Artikeln und Produkten sind auf dem Marktplatz Amazon zum Verkauf gelistet. Um ganz oben in der Liga mitzuspielen, ist es notwendig, einige Tricks und Kniffe anzuwenden“, wissen Felix Schmalenbach und Niklas Liermann von der Agentur Amzfullservice. Für Ihre Kunden bauen sie erfolgreiche Amazon Unternehmen auf. Von der Produktrecherche, über das Sourcing und den Import, bis hin zur professionellen Vermarktung auf Amazon wird alles von Amzfullservice übernommen. Somit hat der Kunde die Möglichkeit sich durch die Amazon Full Service Agentur ein weiteres Standbein aufzubauen und in den E-Commerce Markt zu investieren.

FBA = Fullfillment by Amazon

Bei FBA handelt es sich um eine Versandart, die Verkäufer nutzen können. Im Gegensatz zu FBM (Fullfillment by Merchant), übernimmt Amazon die gesamte Versandabwicklung der Waren gegen eine Gebühr. Das bedeutet, dass die Waren des Verkäufers in einem Lagerhaus von Amazon aufbewahrt und von den Amazon-Mitarbeitern versandfertig verpackt und Versand werden. Vermutlich besteht der größte Vorteil von FBA darin, dass der Arbeitsaufwand an Amazon abgetreten wird, wobei viele Kunden den Versand durch den Marktplatz vorziehen.

Der größte Vorteil liegt jedoch darin, dass die Händler ihre Produkte mit Prime anbieten können, sofern diese dafür qualifiziert sind. Vor allem die Prime-Mitglieder möchten den Service nutzen, da sie für diese Mitgliedschaft schließlich jährlich oder monatlich bezahlen. Daher greifen sie nur ungern auf Produkte zurück, die „herkömmlich“ versandt werden. Händler, die ihre Produkte mit Prime anbieten, können somit auch einen großen Anteil an Prime-Mitgliedern in ihren Kundenstamm aufnehmen.

Amazon – die erfolgreichste Suchmaschine weltweit

Wer das Wort Suchmaschine hört, der verbindet dieses zugleich mit Google und so hat sich auch der Begriff „googeln“ im Sprachgebrauch festgesetzt. Geht es jedoch um Amazon, sieht die Sache anders aus, denn schließlich handelt es sich dabei eher um einen online Shop. Kaum jemand ahnt, dass es sich dabei um eine der erfolgreichsten Suchmaschinen der Welt handelt. Diese bietet zahlreiche Möglichkeiten, denn auch Amazon verwendet Algorithmen, der die Reihenfolge der angezeigten Produkte festlegt.

Anhand zahlreicher Faktoren bewertet der Algorithmus, ob ein Inhalt oder ein Produkt zu der Suchanfrage, den Keywords passt. Nur derjenige, der die Faktoren kennt, der kann den Inhalt entsprechend anpassen und die Reihenfolge somit beeinflussen. Eben dieser Vorgang wird als Amazon Optimierung bezeichnet. Nur wenn das Amazon SEO Ranking für die eigenen Produkte passt, kann der Verkäufer mehr Umsatz erzielen.

24 Mrd. Euro Jahresumsatz 30 Prozent Marktanteile 5 Mrd. Sales weltweit

Quelle: optimerch.de

Das bedeutet, dass es nicht ausreichend ist, lediglich das Produkt zu beschreiben, um ein gutes Ranking auf dem Marktplatz zu erreichen. Sondern hier müssen folgende Faktoren entsprechend passen und optimiert werden:

Conversionrate – der wichtigste Faktor der Amazon Optimierung und ein Garant für ein gutes Amazon SEO Ranking.

Lagerbestand – um den Kunden schnell bedienen zu können, müssen Artikel und Produkte ausreichend verfügbar sein – auch kurze Lieferzeiten sind wichtig für das Ranking.

Preis – der Wettbewerb sollte bei der Kalkulation der Preise nie außer Acht gelassen werden.

FBA – die Chance auf ein besseres Amazon-Ranking erhöht sich, sobald ein Produkt aus dem Amazon-Lager versendet wird und daher das Prime-Siegel trägt. Allerdings sollte jeder Artikel individuell überprüft werden, ob ein Mehrwert erzielt wird, wenn dieses mit dem Prime-Siegel versehen ist. Zudem gilt es zu überdenken, ob dies rentabel und erreichbar ist.

Fazit ist, dass eine ganzheitliche Amazon Optimierung nicht nur die inhaltlichen und strukturellen Faktoren berücksichtigt, sondern auch die Performance. Der eCommerce Marktplatz ist stark auf die Conversions ausgerichtet – d.h. wenn aus der Suche ein Kauf wird. Es gibt keine andere Suchmaschine, die Suchanfrage und Produktkauf so stark miteinander verbindet.

Foto: © Amzfullservice

Ähnliche Artikel

Ein Kommentar

  1. Sehr interessanter Beitrag. Es stimmt schon, man kommt garnicht mehr um Amazon herum. Fast schon etwas erschreckend, dass man heutzutage alles dort kauft.
    Das man sich auf Amazon über eine Agentur ein Business aufbauen kann war mir aber neu. Das schaue ich mir mal genauer an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"