Newsclip

Amoklauf in Innenstadt: Drei Tote, fünf Verletzte – Täter gefasst

Es ist ein trauriger Freitag, meldet die Main-Post: \“Gegen 17 Uhr gab es erste Berichte über einen Messerangriff in der Innenstadt von Würzburg. Wie die Polizei inzwischen bestätigte, gab es dabei mehrere Verletzte und Todesopfer.

Wie die Main-Post-Redaktion aus Polizeikreisen erfuhr, sollen bei der Tat am Barbarossaplatz drei Personen getötet worden sein, mindestens fünf wurden schwer verletzt. Der Täter – ein 24-jähriger Somalier, wie die Deutsche Presseagentur (dpa) berichtet – ist inzwischen gefasst. Er sei \“nach polizeilichem Schusswaffengebrauch\“ festgenommen worden, so die Polizei. \“Hinweise auf einen zweiten Täter\“ gebe es nicht. Auf einem Video ist zu erkennen, wie Beamte den Mann überwältigen. Der Bereich um den Barbarossaplatz ist gesperrt. Die Polizei forderte die Menschen auf, das Gebiet zu meiden.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) verschafft sich vor Ort selbst einen Überblick und hat bereits eine erste Stellungnahme abgegeben. Bei dem Täter handele es sich nach ersten Erkenntnissen um einen Mann, der seit 2015 in Würzburg lebt und zuletzt in einem Obdachlosenheim wohnte. Er sei nicht vorbestraft, aber als gewaltbereit bekannt und ist seit Kurzem wegen psychischer Auffälligkeiten in Behandlung.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"