Start > Karriere - aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Arbeit, Stellen, Bildung > Arbeitnehmer verdienen auch inflationsbereinigt mehr Geld

Arbeitnehmer verdienen auch inflationsbereinigt mehr Geld

Die Arbeitnehmer in Deutschland haben 2017 auch inflationsbereinigt mehr Geld verdient. Laut vorläufiger Ergebnisse ist der sogenannte „Reallohnindex“ in Deutschland im Jahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um knapp 0,8 Prozent gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilte, lagen die Nominallöhne im Jahr 2017 um rund 2,5 Prozent über dem Vorjahreswert, die Verbraucherpreise erhöhten sich jedoch im selben Zeitraum auch um 1,8 Prozent.

Im Durchschnitt konnten die Arbeitnehmer seit 2007 jährlich Reallohngewinne in Höhe von 1,0 Prozent verzeichnen. Die durchschnittliche nominale Verdienstentwicklung von Vollzeit-, Teilzeit- und geringfügig Beschäftigten betrug jährlich 2,3 Prozent, die Verbraucherpreise stiegen in demselben Zeitraum durchschnittlich um 1,3 Prozent pro Jahr, so die Statistiker. Diese Angaben stellen erste vorläufige Ergebnisse über die nominale und reale Entwicklung der Bruttoverdienste in Deutschland im Jahr 2017 dar. Detaillierte und endgültige Daten für das vierte Quartal 2017 und das Jahr 2017 werden voraussichtlich Ende März 2018 veröffentlicht.

Foto: Schreibtisch, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Trump kommentiert deutschen Asylstreit

US-Präsident Donald Trump hat den in Deutschland schwelenden Asylstreit kommentiert. „The people of Germany are …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.