Start > Köln > ARIS kündigt internationalen Beratungsausschuss für Paradigmenwechsel in der globalen Kunstbranche an

ARIS kündigt internationalen Beratungsausschuss für Paradigmenwechsel in der globalen Kunstbranche an

New York - Die im Bereich von Rechtstitelversicherungen tätige Gesellschaft ARIS, eine hundertprozentige Tochter der Argo Group International Holdings, Ltd. (NASDAQ GS: AGII), mit Sitz in New York, hat heute die Gründung eines internationalen Beratungsausschusses bekannt gegeben, dessen Zweck in der unabhängigen Beratung von ARIS zu den immer komplexeren globalen Fragen in Bezug auf rechtmäßige Besitzverhältnisse in der Kunstbranche, wie etwa bei Museen und gemeinnützigen Organisationen, sein wird.
„Als führendes Versicherungsunternehmen in zahlreichen Marktsektoren ist es eines der Ziele der Argo Group, das Marktrisiko durch innovative Lösungen mitzugestalten. Der internationale Beratungsausschuss von ARIS ist ein erstklassiges Beispiel für diesen Schwerpunkt und wird uns dabei behilflich sein, eine ganze Branche besser zu verstehen und zu formen.“
Der Beratungsausschuss wird aus Führungskräften aus internationalen Wirtschafts- und Versicherungsbereichen, Hochschulen sowie profitorientierten und gemeinnützigen Sektoren der Kunstbranche zusammengesetzt. „Die Kunstwelt, die mittlerweile jährlich Umsätze in Höhe von 125 Milliarden US-Dollar weltweit verzeichnet, befindet sich inmitten eines grundlegenden Paradigmenwechsels von einem Nebenbereich des Marktes zu einem Teilsektor der Weltwirtschaft , in dem die Anerkennung von Kunst und Sammlerstücken als offizielle Anlageklasse die Branche von außen her rasant schnell verändert“, sagte der Chairman von ARIS, Lawrence M. Shindell, der auch den Vorsitz des internationalen Beratungsausschusses übernehmen wird (Chairman of the International Advisory Board). „Wir erleben einen wesentlichen Wandel in Bezug auf die Einstellungen bei Transaktionen auf dem weltweiten Markt für Kunst- und Sammlergegenstände, wobei neue Garantien im Sinne von Rechtstiteln oder klare Besitzverhältnisse der springende Punkt sind. Wir erkennen dies an den Anfragen, die wir von den Leitungen internationaler Museen, den Führungskräften im globalen Risikomanagement-, Wirtschaftsprüfungs- und Finanzberatungssektor für den Kunst- und Sammlermarkt, den Treuhändern für die aufkeimenden Investmentsektoren mit Schwerpunkt auf dieser Klasse alternativer Anlagen, aber auch von Regierungsbehörden erhalten haben, die sich immer mehr Gedanken über die Regulierung des internationalen Handels mit persönlichen Sammlerstücken machen“, fügte Shindell an. „Aus diesen Gründen haben wir unseren Beratungsausschuss absichtlich so gestaltet, dass Vordenker aus der Wirtschaft wie auch aus der Kunstwelt darin vertreten sind.“ Zu den nebenamtlichen Mitgliedern des sogenannten ARIS International Advisory Board gehören zum Gründungszeitpunkt (in alphabetischer Reihenfolge):
  • Dr. James M. Bradburne, Fachmann für Museen (ehemaliger Generaldirektor des Museums für Angewandte Kunst in Frankfurt a. M. und derzeitiger Generaldirektor des Palazzo Strozzi in Florenz)
  • Dr. Ulrich Guntram, CEO der AXA Art, Köln
  • Mark Fehrs Haukohl, Präsident der Vero Group aus Houston, Texas (USA)
  • Britt Newhouse, Chairman von Guy Carpenter & Company, LLC, aus New York
  • Alain Vandenborre, Mitbegründer von Singapore FreePort Pte Ltdaus derRepublik Singapur
„Wir befinden uns mit einer Reihe von Führungskräften aus weiteren wichtigen Wirtschaftssektoren, der Kunstbranche und der Wissenschaft in Gesprächen über eine Mitgliedschaft und gehen davon aus, dass unser maximal zwölfköpfiger Ausschuss bis Ende des Jahres feststehen wird“, so Shindell. „In unserer zunehmend globalisierten Wirtschaft überschneiden sich die komplexen Risikomanagementbedürfnisse der verschiedenen Industriesparten immer mehr“, sagte der Präsident und Chief Executive Officer der Argo Group, Mark E. Watson III. „Als führendes Versicherungsunternehmen in zahlreichen Marktsektoren ist es eines der Ziele der Argo Group, das Marktrisiko durch innovative Lösungen mitzugestalten. Der internationale Beratungsausschuss von ARIS ist ein erstklassiges Beispiel für diesen Schwerpunkt und wird uns dabei behilflich sein, eine ganze Branche besser zu verstehen und zu formen.“

ÜBER ARIS

Die ARIS Title Insurance Corporation ist eine weltweit anerkannte Autorität zum Thema von Risiken bei Rechtstiteln mit Auswirkungen auf den globalen Kunst- und Sammlermarkt. ARIS ist die weltweit erste Versicherungsgesellschaft für Rechtstitel auf Kunstwerke und wertvolle Sammlerstücke und die einzige Versicherung, die Rechtstitel auf diese Kategorien versichert. Als hundertprozentige Tochter der Argo Group International Holdings, Ltd., ist ARIS als Versicherungsgesellschaft für Rechtstitel im Staat New York ansässig und hat ihren Hauptsitz in New York sowie weitere Niederlassungen in London, auf Bermuda, in São Paulo und in Dubai.

ÜBER DIE ARGO GROUP INTERNATIONAL HOLDINGS, LTD.

Die Argo Group International Holdings, Ltd. (NASDAQ GS: AGII), ist eine internationale Versicherungsgesellschaft für Sonder- und Rückversicherungsprodukte im Sach- und Haftpflichtbereich. Die Argo Group bietet ein vollständiges Sortiment an Produkten und Dienstleistungen für die einzigartigen Bedürfnisse bei Deckung und Schadenbearbeitung in den folgenden vier Hauptsektoren: Excess & Surplus Lines, Commercial Specialty, International Specialty und Syndicate 1200. Die Versicherungstochtergesellschaften der Argo Group haben von A.M. Best das Rating „A“ (Hervorragend; dritthöchstes Rating von 16 Rating-Stufen) mit stabiler Prognose erhalten, und die US-amerikanischen Versicherungstochtergesellschaften von Argo werden von Standard and Poor’s mit „A-“ (Gut) und mit stabiler Prognose bewertet.

Hier nachlesen ...

Brüssel erlaubt Innogy-Übernahme durch Eon unter Auflagen

Die EU-Kommission hat die Übernahme von Innogy durch Eon unter Auflagen genehmigt. Eon könne die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.