AutoNews

Audi bereitet Markteinführung der neuen A3-Familie weltweit erstmals rein digital vor

Erstmals in der Geschichte des Unternehmens bereitet Audi aktuell die Markteinführung eines neuen Modells rein digital vor: Die neue A3-Familie kommt im Laufe des Jahres weltweit zu den Kunden. Hierfür müssen 15.000 Verkäufer- und Service-Mitarbeiter sowie rund 20.000 Service-Techniker bei Handelspartnern rund um den Globus vorbereitet und geschult werden. Angesichts der Corona-Krise verzichtet Audi dabei zum ersten Mal komplett auf Präsenz-Trainings und nutzt stattdessen eine Vielzahl digitaler Formate, vom Web Based Training bis zur Augmented Reality- und Virtual Reality-Schulung. Das Training der weltweit mehr als 35.000 Handelsmitarbeiter erfolgt grundsätzlich nach dem Train-the-Trainer-Prinzip: Die AUDI AG schult zentral – und normalerweise auch physisch vor Ort – rund 400 Produkt-, Verkaufs- und Service-Trainer sowie rund 250 Technik-Trainer aus 90 Märkten weltweit. Diese geben ihr Wissen dann vor Ort an die jeweiligen Mitarbeiter weiter. Zur Sicherung weltweit einheitlicher Qualitätsstandards hatte die AUDI AG hierfür auch schon in der Vergangenheit eine Vielzahl digitaler Schulungsformate, teilweise im firmeneigenen Fernsehstudio, produziert und in verschiedenen Sprachen zur Verfügung gestellt. Zur Markteinführung des Audi e-tron wurde dabei erstmals auch mit Virtual Reality Formaten gearbeitet. Dieses Know-how kommt nun auch bei den Train-the-Trainer-Schulungen für die A3-Familie zum Einsatz.



Das Video dauert 159520 Sekunden. Autor:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"