Start > Tourismus - aktuelle Nachrichten zu Urlaub, Reisen und Flügen > Auf Kolumbus‘ Spuren in der Dominikanischen Republik

Auf Kolumbus‘ Spuren in der Dominikanischen Republik

Santo Domingo - Der Klang der Karibik – hier mischen sich der Rhythmus und die Instrumente afrikanischer Sklaven und der spanischen Eroberer. Als Christoph Kolumbus 1492 in der Neuen Welt landete, veränderte er auch die Dominikanische Republik für immer. Der Entdecker Amerikas lockt mehr als fünf Jahrhunderte später jedes Jahr tausende Touristen in das Land, das sich die Insel Hispaniola mit Haiti teilt. Pedro Antonio Rosario, Musiker in Santo Domingo: "Sie kommen, um ihn persönlich zu spüren." Im Kolonialviertel der Hauptstadt Santo Domingo trotzen die Besucher der tropischen Hitze, um auf den Spuren des Eroberers zu wandeln. In diesem Haus hat er gelebt, von hier aus hat sein Sohn regiert. Und hier liegen seine sterblichen Überreste. Das jedenfalls sagen die Behörden. Andere vermuten die Gebeine jedoch in Sevilla in Spanien. Yubelkis Pacheco, Touristenführerin im Leuchtturm des Kolumbus: "Die sterblichen Überreste von Kolumbus wurden in Sevilla vermutet. Aber 1877 wurden seine Gebeine bei Reparaturabeiten im Altar der Kathedrale von Santo Domingo gefunden." Eine Urne mit dem Namen des Conquistadoren war für die örtlichen Historiker Grund genug, die Knochen Kolumbus zuzuordnen. Spanische Forscher sind jedoch überzeugt, dass Kolumbus in der Kathedrale von Sevilla ruht. Sie berufen sich auf DNA-Proben.Vielleicht ist ja beides richtig - und Kolumbus’ Skelett wurde damals einfach geteilt. Die Touristen machen sich ihr eigenes Bild vom Schicksal des berühmten Seefahrers. Amelia Guardo ist hier in den Ferien: "Ich lasse mich von meinem Geist leiten. Dieser Streit ist mir nicht so wichtig." Fest steht: An Kolumbus scheiden sich die Geister: Für die einen brachte er für Spanien die Zivilisation in die Neue Welt. Für die anderen war er der rücksichtslose Eroberer, der den amerikanischen Ureinwohnern den Garaus machte.

Hier nachlesen ...

Einsiedeln – Heimat zum Schmecken

Die Gegend rund um Einsiedeln. Ein Stück Schweiz aus dem Bilderbuch. Kein Wunder, dass die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.