Ausgerechnet beim „Erdogan-Klub“: Özil sucht das späte Glück


Ex-Nationalspieler Mesut Özil wechselt von Fenerbahce Istanbul zum „Erdogan-Klub“ Basaksehir. Der 33-Jährige unterschrieb einen Einjahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr und sucht im Herbst seiner Karriere das späte Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.