Australien fühlt sich von Nordkorea bedroht

Canberra – Australien fürchtet, dass der nächste Raketentest Nordkoreas erstmals in Richtung Südostasien und in Richtung Australien gestartet werden könnte. Das berichtet der „Sydney Morning Herald“ unter Berufung auf eine Warnung, die die US-Regierung dem australischen Außenminister Bob Carr überstellt hat. Bislang hatte Nordkorea seine Testraketen immer in Richtung Osten und damit in Richtung Japan abgeschossen.

Laut des Berichtes wird ein entsprechender Raketentest in südlicher Abschussrichtung in wenigen Tagen erwartet. Das nordkoreanische Atom- und Langstreckenraketenprogramm sei eine wirkliche Gefahr für Australien und die gesamte Region, sagte Carr. Zuletzt hatte Nordkorea mit seinen verbalen Attacken hauptsächlich Südkorea, Japan und die USA verärgert. Mit den Raketen könnten selbst die Städte an der US-Westküste erreicht werden, hatte das Regime zuletzt getönt.

Foto: Bob Carr, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.