Start > News > Auswärtiges Amt besorgt über erneute Luftangriffe in Syrien

Auswärtiges Amt besorgt über erneute Luftangriffe in Syrien

Das Auswärtiges Amt ist über die Fortsetzung und Intensivierung der Luftangriffe des syrischen Regimes und seiner Unterstützer auf die syrische Provinz Idlib und in der Ost-Ghouta in den vergangenen Tagen besorgt. “Täglich sterben Zivilisten, Frauen und Kinder. Immer wieder werden auch zivile Einrichtungen, wie beispielsweise Krankenhäuser, angegriffen und schwer beschädigt”, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amts am Mittwoch.

Die Luftangriffe auf Zivilisten müssten unverzüglich aufhören, humanitärer Zugang müsse umfassend und bedingungslos gewährleistet werden. “Es muss jetzt darum gehen, die weitere Eskalation zu stoppen”, so der Sprecher. “Mit großer Sorge verfolgt die Bundesregierung zudem die sich häufenden Meldungen von anhaltenden Chemiewaffen-Einsätzen in Syrien. Wir verurteilen jeden Chemiewaffen-Einsatz auf das Schärfste.”

Foto: Auswärtiges Amt, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Bundesverwaltungsgericht verschiebt Entscheidung über Fahrverbote

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Entscheidung über mögliche Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge verschoben. Am 27. Februar um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.