HamburgNewsPotsdamSchwerin

Auswertung: Viele Ferienwohnungen für den Sommer ausgebucht

Freie Ferienwohnungen sind an der deutschen Küste in den Sommerferien kaum noch zu finden. Das zeigt eine Auswertung des größten Internetsuchportals für Ferienwohnungen Hometogo für den „Tagesspiegel am Sonntag“. So sind etwa in St. Peter-Ording nur noch 18 Prozent der Unterkünfte im Juli und 15 Prozent im August frei.

Auch Mecklenburg-Vorpommern ist gefragt, obwohl das Bundesland derzeit noch keine touristischen Übernachtungen erlaubt. Für August sind bereits 81 Prozent der Ferienunterkünfte in Mecklenburg-Vorpommern ausgebucht, für Juli sind 76 Prozent vergeben, hat Hometogo ermittelt. Binz, Warnemünde, Kühlungsborn, der Timmendorfer Strand und Norderney gehören auf dem Buchungsportal Booking.com zu den beliebtesten Reisezielen für die Sommermonate, teilte das Portal der Zeitung mit. Gefragt sind demnach aber auch Städtetrips nach Berlin und Hamburg, heißt es auf „Tagesspiegel“-Anfrage. Seit Freitag sind auch die Campingplätze in Brandenburg wieder geöffnet. „Wir können uns vor E-Mails und Anrufen nicht retten“, sagte Jörg Klofski der Zeitung, der einen Campingplatz am Schervenzsee im Landkreis Oder-Spree betreibt und Vizepräsident des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Brandenburg (BVCD) ist. Die Aussichten für den Sommer seien gut. Er selbst hat nur noch einige, wenige Plätze, andere Betreiber sind praktisch schon ausgebucht. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Umgekippter Strandkorb, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"