Bahn: DB-Chef Grube distanziert sich nicht von Stuttgart 21

Deutsche Bahn, über dts NachrichtenagenturDie Deutsche Bahn hat einen Medienbericht, wonach sich Bahn-Chef Rüdiger Grube deutlich vom umstrittenen Milliardenprojekt Stuttgart 21 distanziert habe, als „völlig abwegig“ zurückgewiesen. Grube treibe „das Projekt seit Jahren ohne Wenn und Aber mit großem Engagement“ voran, teilte das Unternehmen am Freitagabend mit. Die Berichte hätten die Position von Grube in Bezug auf das Projekt Stuttgart 21 falsch wiedergegeben.

Dieser habe immer wieder erklärt, dass er den „Zeitpunkt der Unterzeichnung der S21-Finanzierungsvereinbarung“ sowie „die damit verbundenen finanziellen Verpflichtungen für die DB“ kritisch bewerte, so das Unternehmen weiter. Zuvor hatte der „Spiegel“ berichtet, dass Grube sich auf einer Veranstaltung des Bundesverbands Führungskräfte Deutscher Bahnen deutlich von Stuttgart 21 distanziert habe.

Foto: Deutsche Bahn, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert