Start > Deutschland > Bahr droht mit Streichung von Klinik-Hilfen

Bahr droht mit Streichung von Klinik-Hilfen

dts_image_1833_ebmostgeos_2171_400_300 Bahr droht mit Streichung von Klinik-HilfenBerlin – Unmittelbar vor der am Mittwoch beginnenden Gesundheitsministerkonferenz in Saarbrücken hat Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) seinen Länderkollegen damit gedroht, die geplante Finanzhilfe des Bundes für die Krankenhäuser platzen zu lassen, falls die Länder auf Nachbesserungen des entsprechenden Gesetzes bestehen. „Wenn der Bundesrat dem Gesetz nicht zustimmt, das als Ausgleich für die Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst eine Extrazahlung von 280 Millionen Euro vorsieht, könnten die Kliniken in diesem Jahr leer ausgehen“, sagte Bahr der „Saarbrücker Zeitung“. „Ich appelliere an die Länder, ihrer Verantwortung gerecht zu werden und das Gesetz nicht in den Vermittlungsausschuss zu ziehen.“

Mit der Vorlage will sich der Bundesrat auf seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause am übernächsten Freitag befassen.
Foto: Daniel Bahr, Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Gesetzentwurf von Spahn: Hebammen müssen künftig studieren

Wer Hebamme werden will, muss künftig studieren. Das sieht ein Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.