Start > China > Banken bei China-Prognosen uneinheitlich
dts_image_9952_sbstogrhac_2172_701_526.jpg

Banken bei China-Prognosen uneinheitlich

Container, über dts Nachrichtenagentur Nach der Bekanntgabe des chinesischen Wirtschaftswachstums haben die beiden größten deutschen Banken uneinheitliche Einschätzungen abgegeben. Relativ optimistisch gibt sich die Deutsche Bank: "Für einen Konjunkturknick sehe auch ich keine Anzeichen, zumal Regierung und Notenbank noch Luft für Stützungsmaßnahmen bliebe", kommentierte der Chef-Anlagestratege Ulrich Stephan am Mittwoch. Klar sei aber, dass sich das Gesamtwachstum wohl weiter abkühlen werde. Die veröffentlichten Wirtschaftsdaten böten "wenig Anlass für Euphorie", kommentierte die Commerzbank. Die veröffentlichten Daten bestätigten "den Abwärtstrend der Konjunktur". China hatte das Wirtschaftswachstum für 2015 mit 6,9 Prozent angegeben - so niedrig war der Wert seit 1990 nicht mehr. Manche Analysten rechnen damit, dass die Zahl geschönt und das wahre Wachstum unter sechs Prozent liegt. Foto: Container, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Auswaertiges Amt skeptisch bei US Plaenen fuer Militaerkoalition 310x165 - Auswärtiges Amt skeptisch bei US-Plänen für Militärkoalition

Auswärtiges Amt skeptisch bei US-Plänen für Militärkoalition

Das Auswärtige Amt hat skeptisch auf US-Pläne reagiert, eine internationale Militärkoalition zum Schutz von Handelsschiffen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.