Start > News > Baukindergeld: Industrie rechnet mit Nachfrageboom auf dem Land

Baukindergeld: Industrie rechnet mit Nachfrageboom auf dem Land

Die Einigung der Großen Koalition beim Baukindergeld stößt bei Bauindustrie und Gewerkschaften auf Zustimmung. „Jungen Familien die Eigentumsbildung zu erleichtern, kann dem Wohnungsbau einen deutlichen Schub geben“, sagte Dieter Babiel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). „Wir erwarten, dass der positive Effekt aufgrund der hohen Bodenpreise in den Großstädten vor allem in den ländlichen Regionen die Nachfrage antreibt“, so Babiel weiter.

„Dies kann auch zur Entlastung der angespannten Situation in den Städten beitragen.“ Die IG Bau rechnet mit spürbaren Vorzieheffekten wegen des Auslaufens der Förderung im Jahr 2020. „Es ist richtig, den Sozialwohnungsbau und bezahlbaren Wohnraum zu fördern und darüber hinaus jetzt alle Instrumente zu nutzen, um das Ziel der Bundesregierung von bundesweit 1,5 Millionen Neubauwohnungen bis 2021 zu erreichen, sagte IG BAU-Bundesvorsitzenden Robert Feiger dem RND. „Die nun offenbar beschlossene Befristung des Baukindergelds bis Ende 2020 kann dazu einen Beitrag leisten, weil manche Familie ihre Bauentscheidung vorverlegen wird“, so Feiger weiter. „Ob die Maßnahme erfolgreich wird, hängt aber entscheidend davon ab, ob die Behörden in der Lage sind, die steigende Zahl von Baugenehmigungen rechtzeitig zu erteilen. Denn für den Anspruch auf das Baukindergeld kommt es darauf an, wann die Genehmigung vorliegt.

Foto: Baukran, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Bewertungen bei Amazon und Google oft gekauft

Gute Bewertungen bei Diensten wie Amazon, Jameda und Google sind oft gekauft und teilweise gefälscht. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.