NewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

BDI-Präsident: Zypern-Kompromiss ist “Schritt in die richtige Richtung”

Berlin – Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, hat den Kompromiss der Euro-Gruppe zur Rettung Zyperns begrüßt. “Ich bin froh, dass dieser Schritt in die richtige Richtung gegangen worden ist”, sagte Grillo der “Welt”. Es sei zudem ein “wichtiges Zeichen, dass die Spareinlagen unter 100.000 Euro verschont werden”, so Grillo.

Der Rückgriff auf die Einlagen über 100.000 Euro sei ein Novum. Der Industriepräsident erwartet jedoch keine vergleichbaren Maßnahmen in anderen Ländern. “Zypern ist ein singulärer Fall”, betonte er. Die Euro-Länder und der Internationale Währungsfonds haben Zypern Hilfsgelder von bis zu zehn Milliarden Euro zugesagt. Im Gegenzug muss das Land seinen Bankensektor deutlich verkleinern. Vermögende Kunden der beiden größten Banken werden dabei einen erheblichen Teil ihres Geldes verlieren, die Guthaben von Kleinsparern bleiben dagegen unangetastet.

Foto: Ulrich Grillo, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"