Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, BloggerNews

Bei der Suchmaschinenoptimierung sind Experten gefragt

„Tue Gutes und rede darüber“ – so lautet der Titel des 1961 von Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim erschienenen (Fach-)Buches, das vor allem Kommunikationswissenschaftlern und PR-Spezialisten bekannt sein dürfte. 60 Jahre später kann man über diesen Ausspruch natürlich diskutieren, aber eines scheint klar: Professionelle Inhalte ziehen immer öfter Leser an und das haben auch die Werbetreibenden erkannt, die dieses Konzept im Zuge von Content Marketing auf ihr Fachgebiet umzulegen versuchen.

Content Marketing steht für eine Marketing-Methode, bei der es nicht um plumpe Werbebotschaften, sondern um nützlichen Content geht, der von vielen Menschen im Internet gesucht wird. Mit Hilfe dieser nützlichen Inhalte wird nun immer öfter versucht, potenzielle Kunden im Zuge der sogenannten „Customer Journey“ anzutreffen, mit diesen in Kontakt zu treten und schlussendlich für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu begeistern.

Damit das gelingt, braucht es Suchmaschinenmarketing. Im Mittelpunkt steht hier die Ansprache von Kunden über Suchergebnisse auf diversen Plattformen. Damit man allerdings dort prominent aufscheint, kommt ein nächstes Spezialgebiet zur Anwendung – die Suchmaschinenoptimierung (SEO – Search Engine Optimization). Primäres Ziel von SEO ist es, eigene relevante Inhalte im Zuge der Suche auf Online-Plattformen auf prominenten Positionen erscheinen zu lassen. Neben der Position der Ergebnisse innerhalb der von den Usern bevorzugten Suchmaschinen, dem sogenannten Ranking, ist es entscheidend, wie hoch die Übereinstimmung zwischen dem vom Nutzer gewählten Suchbegriff, der Suchergebnisdarstellung (Snippet) und der Relevanz der Landeseite (Landingpage) ist. Wichtig ist es, sowohl in der lokalen Umgebung (lokale Branchenverzeichnisse, etc.) stark verankert zu sein, als auch in der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus im Internet gut „sichtbar“ zu sein.

SEO-Beratung führt zum Erfolg

Wie schon auf einen Blick ersichtlich, ist eine Suchmaschinenoptimierung nicht gerade ein Fall für Laien. Sinnvoller ist es, eine SEO-Beratung durch spezialisierte SEO-Agenturen zu Rate zu ziehen und gemeinsam mit den Experten den Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen. Im Zuge einer SEO-Beratung steht zunächst einmal die Erstellung einer SEO-Strategie, im Wesentlichen die Festlegung von Zielen, an der Tagesordnung. Diese Ziele können die Steigerung der Besucherzahl, die Leadgenerierung oder die Erhöhung der Bestellungen pro Kunde sein. In einem nächsten Schritt geht es dann um die Festlegung der Taktik, sprich der richtigen Maßnahmen, um diese strategischen Ziele zu erreichen. Experten kennen eine Vielzahl an SEO-Maßnahmen, unter anderem generelles Linkbuilding, Onpage-Optimierung, technische SEO, Optimierungen der Rankingfaktoren, Verwendung eines einfacheren CMS, Anwendung von SEO-Basics, Verfolgung einer Linkbuilding-Strategie, Nutzung von Content Marketing oder Nutzung spezieller Social Media-Kanäle.

Mit vielen Bausteinen zum gewünschten Ergebnis

SEO-Beratung wird sich zunächst konkret mit dem Potenzial der jeweiligen Website und der Branche, in welcher der Auftraggeber tätig ist, auseinandersetzen. Zu diesem Zweck werden die Keywords und der Markt recherchiert und in weiterer Folge analysiert. Die Suchmaschinenoptimierung ist zwar ein wichtiger Baustein, allerdings in den meisten Fällen alleine nicht ausreichend, um die Zielsetzungen der SEO-Strategie zu erreichen. Zusätzlich braucht es eine entsprechend gestaltete Website und eine gute Positionierung des jeweiligen Unternehmens, die mit Unterstützung einer Marketingagentur erreicht werden kann. Die Website selbst sollte über qualitative Inhalte und ein kundenfreundliches Webdesign verfügen. Aus diesem Grund werden sich die Experten in einem ersten Step der Onpage-Optimierung des Internetauftritts annehmen. Das betrifft unter anderem die Seitenstruktur, den Inhalt der Textbeiträge, den Einbau von Keywords, die Keyworddichte, die Schnelligkeit der Website, den Einbau wichtiger Plug-Ins und die Abstimmung von Titeln und Metaangaben. Ist das abgeschlossen, folgt der Onpage- dann die Offpage-Optimierung. Diese umfasst alle Maßnahmen, die ein Webmaster abseits der eigenen Website trifft, um ein gutes Ranking in Suchmaschinen zu erzielen. Das meint in erster Linie sämtliche Maßnahmen, die zum Linkbuilding eingesetzt werden. Durch das Linkbuilding wird das Ziel verfolgt, einer Website eine möglichst hohe Anzahl an Backlinks zu verschaffen. Um das zu erreichen, gibt es unterschiedliche Wege, die den Suchmaschinenbetreibern manchmal mehr und manchmal weniger gefallen. Suchmaschinen bevorzugen, wenn eine Website Backlinks organisch aufbaut, weil damit hochwertiger Content geboten wird. Backlink ist jedoch nicht gleich Backlink: Google bewertet die Stärke einer Verlinkung anhand von Faktoren wie Linktext, Linkposition, Anzahl der Links oder Stärke der verlinkenden Website.

Mit SEO Gewürzset kaufen oder eine Detektei in Anspruch nehmen

Egal, um welches Produkt oder welche Dienstleistung es sich handelt – will man im Internet gefunden werden, braucht es die richtige SEO-Beratung und die Inanspruchnahme von spezialisierten Agenturen. Allerdings sollten die Ziele und die Zeitspanne bis zu deren Erreichung realistisch betrachtet werden. Nach intensiver Arbeit kann ein Unternehmen, bei dem man beispielsweise ein Gewürzset kaufen kann oder hinter dem sich eine Detektei verbirgt, nach rund sechs Monaten die erste Seite im Google-Ranking erreichen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"