Biden: IS-Anführer bei Operation in Syrien getötet

Der Anführer der Terrormiliz IS ist nach US-Angaben tot. „Thanks to the skill and bravery of our Armed Forces, we have taken off the battlefield Abu Ibrahim al-Hashimi al-Qurayshi—the leader of ISIS“, teilte US-Präsident Joe Biden am Donnerstagmorgen (Ortszeit) mit. Seiner Anweisung folgend hätten US-Streitkräfte in Nordwestsyrien erfolgreich eine Antiterror-Operation durchgeführt, „um die US-Bürger und unsere Verbündeten zuschützen und unsere Welt zu einem besseren Ort zu machen“, so Biden.

Alle US-Bürger seien sicher von der Operation zurückgekehrt. Er werde später am Morgen weitere Details mitteilen, so der US-Präsident. Laut Medienberichten unter Berufung auf örtliche Menschenrechtsbeobachter starben bei Gefechten in Nordwestsyrien 13 Zivilisten, darunter auch vier Kinder.

Zudem wird von US-Medien berichtet, der IS-Anführer habe sich und seine Familie mit einer Bombe selbst getötet. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.