Start > Deutschland > Bosbach fordert Debatte über Kurs der CDU

Bosbach fordert Debatte über Kurs der CDU

Wolfgang Bosbach, Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/photothek.net,  Text: dts NachrichtenagenturBerlin - Der Vorsitzende des Bundestag-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), hat eine Debatte über die Gründe der Wahlniederlage seiner Partei in Nordrhein-Westfalen gefordert. Bosbach sagte der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe), Norbert Röttgen sei "binnen weniger Stunden vom strahlenden Hoffnungsträger der Union zum Alleinverantwortlichen für die verheerende Wahlniederlage in Nordrhein-Westfalen erklärt worden". Das gehe ihm "viel zu schnell".

Das Debakel in Nordrhein-Westfalen habe mehrere Gründe. Die Fehler Röttgens seien "nicht alleine ausschlagend gewesen". Deshalb müsse jetzt endlich "nüchtern und gründlich" über alle Ursachen für das Desaster gesprochen werden. Schließlich habe die CDU "allein in NRW 100.000 Wähler an die Nichtwähler verloren". Bosbach stammt aus Nordrhein-Westfalen. Merkel hatte am Mittwoch Röttgen überraschend als Bundesumweltminister entlassen.
Foto: Wolfgang Bosbach, Deutscher Bundestag / Thomas Koehler/photothek.net, Text: dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Ex Justizministerin warnt vor eindimensionaler FDP Aufstellung 310x165 - Ex-Justizministerin warnt vor eindimensionaler FDP-Aufstellung

Ex-Justizministerin warnt vor eindimensionaler FDP-Aufstellung

Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fordert, die FDP müsse sich inhaltlich und personell breiter aufstellen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.