In der Nacht zum Freitag kam es im Fritzlarer Ortsteil Rothhelmshausen zu einem Brand an einem denkmalgeschützten Gebäude. Nach Information von Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke, war bereits bei der Ankunft der Feuerwehr klar, dass der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sechs Atemschutzgeräteträger und eine Drehleiter waren nötig, um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Nach ersten Informationen war offensichtlich ein direkt neben dem Haus stehender Bauwagen in Brand geraten. Sehr schnell griffen dann die Flammen auf den Dachstuhl des so genannten "Backhauses" über, der als Treffpunkt für Jugendliche galt. Glutnester unter den Ziegeln und der Schornsteinverkleidung machten es den Brandschützern nicht leicht, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Immer wieder loderten neue Flammen auf, so dass das Dach teilweise abgedeckt werden musste. Der Bauwagen wurde nahezu vollständig zerstört. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie hoch sich der Sachschaden beläuft, konnte zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren aus Rothhelmshausen, Ungedanken, Fritzlar und Cappel, sowie ein Rettungswagen.

Brand eines denkmalschützten Hauses in Fritzlar

In der Nacht zum Freitag kam es im Fritzlarer Ortsteil Rothhelmshausen zu einem Brand an einem denkmalgeschützten Gebäude. Nach Information von Stadtbrandinspektor Hartmut Hucke, war bereits bei der Ankunft der Feuerwehr klar, dass der Dachstuhl in Mitleidenschaft gezogen wurde. Sechs Atemschutzgeräteträger und eine Drehleiter waren nötig, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Nach ersten Informationen war offensichtlich ein direkt neben dem Haus stehender Bauwagen in Brand geraten. Sehr schnell griffen dann die Flammen auf den Dachstuhl des so genannten „Backhauses“ über, der als Treffpunkt für Jugendliche galt. Glutnester unter den Ziegeln und der Schornsteinverkleidung machten es den Brandschützern nicht leicht, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Immer wieder loderten neue Flammen auf, so dass das Dach teilweise abgedeckt werden musste. Der Bauwagen wurde nahezu vollständig zerstört. Wie es zu dem Brand kommen konnte ist aktuell noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie hoch sich der Sachschaden beläuft, konnte zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht abschließend geklärt werden. Im Einsatz waren neben der Polizei die Feuerwehren aus Rothhelmshausen, Ungedanken, Fritzlar und Cappel, sowie ein Rettungswagen.

Das Video dauert 85376 Sekunden. Autor:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert