Brand in Einfamilienhaus in Hockenheim


Hockenheim: Um 5.30 Uhr kam es in der Zähringerstraße in einem Einfamilienhaus zu einem Brand, beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus schon im Vollbrand. Der Hausbewohner wurde von der Polizei gerettet, wurde aber schwer verletzt, auch ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Die Feuerwehr Hockenheim hatte sofort mit den Löschmaßnahmen begonnen. Aufgrund der starken Brandausbreitung waren auch die Nachbarhäuser bedroht, dass der Brand überläuft. Das konnte die Feuerwehr verhindern. Die Zähringerstraße und die Wilhelm-Leuschner-Straße mussten voll gesperrt werden. Das Haus wurde sehr stark in Mitleidenschaft gezogen und ist unbewohnbar. Der Einsatz wird noch eine längere Zeit andauern, im Einsatz waren auch die Feuerwehr Reilingen, Neulußheim und Altlußheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert