BremenNews

Bremer Innensenator Mäurer tritt 2023 erneut zur Wahl an

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer wird sich im nächsten Jahr erneut für die SPD der Bürgerschaftswahl stellen. Das sagte er dem „Weser-Kurier“ (Samstagausgabe). Mäurer wird im nächsten Monat 71 Jahre alt und ist seit 15 Jahren Innensenator.

Bundesweit bekannt wurde der Sozialdemokrat durch die Auseinandersetzung mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) über die Erstattung von Polizeikosten bei Hochrisikospielen. Der Ruhestand müsse warten, weil er noch einige Projekte vorantreiben wolle, so Mäurer. Als Kernaufgaben nannte er die Bekämpfung der organisierten Kriminalität sowie die Verfolgung von Fällen sexualisierter Gewalt gegen Kinder, Sicherheit und Sauberkeit in der Bremen und den Schutz der kritischen Infrastruktur.

Mäurer will überdies den Ausbau der Polizei vorantreiben: „Wenn ich mein Ressort übergeben, will ich die Zielzahl von 2.900 Polizistinnen und Polizisten in Bremen erreicht haben.“ (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Bremische Bürgerschaft, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"