Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und LogistikNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Bundesregierung will gegen Manipulation an Ladenkassen vorgehen

Bundesregierung will gegen Manipulation an Ladenkassen vorgehen - Bundesregierung will gegen Manipulation an Ladenkassen vorgehenDie Bundesregierung will mit unangekündigten Kontrollen und harten Strafen gegen Manipulationen an Ladenkassen vorgehen. „Wir wissen, dass Aufzeichnungen elektronischer Kassen manipuliert werden, um Steuern zu hinterziehen. Diese Manipulation der Umsätze soll künftig nicht mehr möglich sein“, sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzminister, Michael Meister (CDU), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Ein entsprechender Gesetzentwurf soll am Mittwoch im Bundeskabinett beschlossen werden. Meister kündigte an, „harte Kontrollen“ und „zertifizierte Sicherheitstechnologien“ sollten die Betrugsfälle unterbinden. Gleichzeitig setze man auf Abschreckung: „Wer gegen das neue Gesetz verstößt, muss empfindliche Geldbußen bezahlen“, sagte er. Im Gesetz sind 25.000 Euro Geldbuße vorgesehen, wenn die geforderten Sicherheitsvorkehrungen nicht angewendet werden. Betriebsprüfer der Finanzämter dürfen die Registrierkasse unangemeldet überprüfen. Die SPD-Bundestagsfraktion wirft Schäuble vor, das Problem halbherzig anzugehen und kündigt Nachforderungen an: „Wir brauchen eine Pflicht für jeden Ladenbesitzer, eine Kasse zu haben. Er muss auch verpflichtet werden, dem Kunden einen Beleg zu geben“, sagte SPD-Finanzpolitiker Andreas Schwarz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „So, wie der Entwurf jetzt ist, bleibt er nicht.“ Die Deutsche Steuergewerkschaft lobte die Pläne grundsätzlich. Aber: „Ohne neues Personal steht dieses Kontrollinstrument nur auf dem Papier“, sagt Thomas Eigenthaler von der Steuergewerkschaft. „Die Länder müssen endlich mehr Steuerprüfer einstellen.“

Foto: Verkauf in einem Kaufhaus, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close