CDU-Außenexperte: Europa funktioniert nur mit deutsch- französischer Verständigung

Berlin – Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses, Ruprecht Polenz (CDU), hat angesichts der jüngsten Misstöne zwischen Deutschland und Frankreich auf die Bedeutung guter Beziehungen zwischen beiden Ländern hingewiesen. „Deutschland und Frankreich müssen sich verständigen, damit Europa funktioniert“, sagte Polenz „Handelsblatt-Online“. Regierungen aller Couleur beiderseits des Rheins hätten das in den vergangenen 60 Jahren immer wieder geschafft.

„Und es wird auch in dieser Krise gelingen“, fügte der CDU-Politiker hinzu. Polenz verwies dabei auf die, wie er sagte, „besonnenen Stimmen aus Frankreich“ von Premierminister Jean-Marc Ayrault, Außenminister Laurent Fabius und Finanzminister Pierre Moscovici. Diese Politiker waren klar auf Distanz zu einem Papier der sozialistischen Partei gegangen, in dem Kritik am rigiden Sparkurs Merkels und an der Kanzlerin persönlich geübt worden war. Polenz sagte dazu: „Je mehr man auf schrille Begleitmusik und gegenseitige Schuldzuweisungen verzichtet, desto besser gelingt die notwendige Verständigung.“

Foto: François Hollande und Angela Merkel, über dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.