DüsseldorfKölnMünchenNews

CDU-Gremien für Laschet als Kanzlerkandidat

CDU-Chef Armin Laschet kann im Wettbewerb um die Kanzlerkandidatur der Union auf die Unterstützung der Spitzengremien seiner Partei zählen. Das Meinungsbild in Präsidium und Vorstand sei „eindeutig“ gewesen, sagte CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak am Montag in Berlin. „Es gibt breite Unterstützung für Armin Laschet als Kanzlerkandidaten von CDU und CSU.“

Ein Beschluss sei zwar nicht gefasst worden, es sei aber „ein klares Votum“ für Gespräche mit der CSU. Die Entscheidung müsse am Ende gemeinsam getroffen werden. Ziemiak beschwor Einigkeit mit der Schwesterpartei. Das Verhältnis sei lange nicht mehr so gut gewesen, wie es aktuell sei. Laschet sagte unterdessen, dass sich fast jeder in den Gremien zu Wort gemeldet habe. Das gelte auch für diejenigen, die bei der Wahl des CDU-Vorsitzenden andere Kandidaten unterstützt hatten. Mit Spannung wird erwartet, wie die CSU auf die Ergebnisse der CDU-Gremiensitzungen reagieren wird. Am Nachmittag ist eine CSU-Präsidiumssitzung geplant, im Anschluss will sich CSU-Chef Markus Söder öffentlich äußern. Sowohl Laschet als auch Söder hatten am Sonntag Interesse an der Kanzlerkandidatur der Union angemeldet. Laschet kündigte an, „recht bald“ das Gespräch mit Söder suchen zu wollen, um zu einer Entscheidung zu kommen. „Alle sind sich einig: Wir wollen eine schnelle Entscheidung“, so Laschet. (dts Nachrichtenagentur)

Foto: Armin Laschet, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"