News

CDU-Innenpolitiker Amthor kritisiert Barley

Der CDU-Innenpolitiker Philipp Amthor hat deutliche Kritik an der Doppelfunktion von Justizministerin Katarina Barley, die gleichzeitig SPD-Spitzenkandidatin für den Europawahlkampf ist, geübt. „Ich fand es nicht vergnüglich, dass sie bei uns Innenpolitikern Gesetze blockiert hat“, sagte er am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Er fügte hinzu: „Katarina Barley sollte Bundesministerin für Justiz sein. In Wahrheit ist sie in den letzten Wochen eigentlich eher Bundesministerin für den eigenen Europawahlkampf.“

In der Zusammenarbeit mit den SPD-Ministern habe es in den vergangenen Wochen immer wieder „Störfeuer“ gegeben, sagte er. Zuvor hatte er in der „Bild“ bereits Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) zum Rücktritt aufgefordert, sollte die FU Berlin ihr den Doktortitel aberkennen. Eine Art „Rabatt für Sozialdemokraten wäre scheinheilig“, so Amthor.

Foto: Philipp Amthor, über dts Nachrichtenagentur

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close