Start > Deutschland > CDU-Politiker Teufel fordert stärkeres Bekenntnis zu christlichen Grundwerten
dts image 3092 qankgihahr 2171 400 300 - CDU-Politiker Teufel fordert stärkeres Bekenntnis zu christlichen Grundwerten

CDU-Politiker Teufel fordert stärkeres Bekenntnis zu christlichen Grundwerten

Berlin - Der frühere baden-württembergische Ministerpräsident Erwin Teufel hat die CDU aufgefordert, sich stärker zu christlichen Grundwerten zu bekennen. Die CDU brauche Profil, "wenn sie die Stammwählerschaft behalten will, die teilweise verunsichert ist", sagte Teufel in einem Interview mit der "Zeit"-Beilage "Christ & Welt". Die Kernanhängerschaft der Union zeige ihre Treue dadurch, "dass sie keine andere Wahl trifft", meinte Teufel.

Doch es falle vielen Stammwählern schwer, "ihre Stimme überhaupt noch abzugeben". Hart ging Teufel mit der katholischen Kirche ins Gericht. Er forderte mehr Rechte für Bischöfe: "Es muss Schluss sein mit einer mächtigen Kurie, die ein Eigenleben führt." Bischöfe seien keine Untergebenen des Papstes, sondern besäßen eine eigene Verantwortung. Teufel kritisierte ferner eine unglückliche Politik der beiden letzten Päpste Benedikt XVI. und Johannes Paul II. bei der Besetzung von Bischofsstühlen. "Leider gab es aber auch in Deutschland Fehlentscheidungen", sagte der Politiker. Teufel stellte sich hinter die Forderung einer Weihe für Frauen: "Jesus hat die Kirche nicht auf Männer gegründet, sondern auf Menschen." Zunächst sollten nach Teufels Ansicht Diakoninnen geweiht werden. Habe sich das Kirchenvolk an Frauen am Altar gewöhnt, "kann man auch über das Frauenpriestertum sprechen". Als Ministerpräsident schuf Teufel für den Theologen Hans Küng einen eigenen Lehrstuhl, nachdem der Vatikan Küng 1979 die Lehrerlaubnis entzogen hatte.

Foto: Erwin Teufel, Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde,

Hier nachlesen ...

DIHK kritisiert US-Entscheidung zu Sanktionen gegen Nord Stream 2

Die geplanten US-Sanktionen gegen die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 lösen bei der deutschen Wirtschaft Entsetzen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.